„All about Rage“ von T.M. Frazier

„All about Rage“ von T.M. Frazier

Inhalt

Die 19-jährige Rage kennt als Auftragskillerin keine Gnade, keine Reue – und keine Gefühle. Doch das ändert sich, als sie Nolan, ihr nächstes Zielobjekt, kennenlernt. Nolan ist so anders als alle Männer, die sie in ihrer rauen und gefährliche Welt um Logan’s Beach bisher kennengelernt hat, und er berührt etwas in ihr, das sie noch nie zuvor gespürt hat. Rage steht vor der größten Entscheidung, die sie jemals treffen musste. Eins von beidem muss sie für immer hinter ich lassen: Nolan oder das Leben, das sie bisher geführt hat. Egal, wie sie sich auch entscheidet, den Abzug muss sie ganz alleine bedienen …

Verlagsinformationen findest du hier

meine Meinung

Ich kenne ja schon einige der Bücher der Autorinnen und habe mich daher sehr gefreut, wieder etwas Neues von ihr lesen zu dürfen. Für Neueinsteiger muss allerdings gesagt werden, dass die Geschichten der Autorin immer sehr brutal sind (auch wenn ich hier das Gefühl hatte, dass es ein klein wenig sanfter zuging).

Die Handlung wird in gewohnter Weise aus abwechselnder Sicht der Protagonisten erzählt. Damit konnte ich mich sehr gut in die Gedanken der beiden hineinversetzen und miterleben, wie Rage alles, was bisher für sie wichtig war, in Frage stellt, als sie Nolan kennenlernt. Denn er erweckt in ihr Gefühle – etwas, das sie bisher nicht kannte und das sie verunsichert. Doch auch Nolan hat so seine Geheimnisse, die erst so nach und nach ans Licht kommen. Und im Gegensatz zu ihr weiß er sofort, dass er sie nicht gehen lassen möchte. So entwickelt sich eine Liebesgeschichte voller Geheimnisse und Leidenschaft, die mich von Beginn an für sich einnehmen konnte – trotz aller Brutalität.
Ein Plottwist am Ende hat dann alles bisher Gelesene nochmal so richtig umgedreht und spannend gemacht.

Ich vergebe jedenfalls eine Leseempfehlung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × 3 =