“Alles außer dir” von Nina Miller

Inhalt

Hältst du an etwas fest, das du gehen lassen solltest?
Nach einer gescheiterten Beziehung will Nicky von vorne anfangen. Sie zieht von Brooklyn in die Hamptons, wo das Meer nie weit entfernt und das Leben ganz anders ist. Eine neue Liebe hat für sie keine Priorität, doch dann trifft sie Liam. Er ist charmant, attraktiv, einnehmend – und man kann ihm nicht trauen. Dennoch ist sie sofort in seinen Bann gezogen und lässt sich auf ein Spiel ein, bei dem nie klar ist, was Täuschung und was bitterer Ernst ist.

Achtung! Das Buch endet mit einem Cliffhanger!
Der zweite Teil “Alles außer uns” erscheint zeitgleich.

Taschenbuch : 385 Seiten
ISBN-13 : 979-8666976715
Herausgeber : Independently published (18. September 2020)

Cover, Klappentext und Buchinfo: Quellenangabe

meine Meinung

Ich kannte von der Autorin bereits ihren Debutroman “bereit zu fliegen”, der mir sehr gut gefallen hatte und mich abholen konnte. Deshalb freute ich mich sehr darauf, nun auch ihr neues Werk zu lesen.

Für diejenigen, die keine Cliffhanger mögen, erwähne ich, dass auch der zweite und Abschlussband der Dilogie bereits erhältlich ist.

Nun aber zum Buch. Kurz und knapp: Die Geschichte konnte mich überzeugen.

Die Autorin hat einen unheimlich fesselnden Schreibstil, der es mir schwer gemacht hat, das Buch mal zur Seite zu legen. Immer passiert etwas Unvorhergesehenes, sodass man keinen Moment weiß, wie es weitergeht, weil man immer wieder überrascht wird.

Liam und Nicky sind beides sehr authentische Charaktere, sie sind so lebensecht geschildert, dass man ihre Emotionen hautnah miterlebt.

Bis zum Schluss wusste ich nicht, was ich tatsächlich von Liam halten soll, man weiß nie, wer der echte und wer der schauspielernde ist. Beide sind sehr starke Persönlichkeiten, und sie konnten mich auf ganzer Linie überzeugen.

Die eher wenigen Nebencharaktere wurden gut in die Handlung eingebaut und beschrieben und runden somit diesen emotionalen Liebesroman perfekt ab.

Fazit: “alles außer dir” muss sich hinter dem Debut der Autorin nicht verstecken – im Gegenteil: Es ist eine Geschichte, die zu Herzen geht, bei der man alle Emotionen durchlebt, und die einem im Gedächtnis bleibt. Dahingehend ist es toll, dass bereits der zweite Teil auf dem Markt ist, sodass man in einem Rutsch durchlesen kann. Von mir gibt es jedenfalls eine klare Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × vier =