Blogtour “mein Herz in zwei Welten” von Jojo Moyes

guten Morgen und herzlich willkommen zu Tag 1 unserer Blogtour zum Buch
“mein Herz in zwei Welten” von Jojo Moyes, dem dritten Band der Lou-Reihe.
Ich darf euch heute Teil 1 vorstellen, und am Nachmittag folgt dann noch meine Rezension zum aktuellen Band.
Am Ende des Beitrages findet ihr den Gewinnspielhinweis.

Inhalt:

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

meine Meinung dazu:

Wem ist das Buch noch nicht über den Weg gelaufen? Ich denke, jeder, der gerne liest, kennt es oder hat zumindest schon mal davon gehört.
Ich habe das Buch bereits 2013 gelesen, den Film kenne ich allerdings nicht und bin mir auch nicht sicher, ob ich ihn mir wirklich ansehen will.
Das Buch war 2013 eins meiner absoluten Lesehighlights. Es ging mir unter die Haut und hat mich noch lange danach beschäftigt – und damit war ich nicht die Einzige: allen, die es gelesen haben, ging es ganz genauso.
Die Autorin hat einen wunderbar angenehmen Schreibstil und hat es verstanden, eine sensible Geschichte so zu gestalten, dass man nur so durch die Seiten geflogen ist und wissen wollte, wie es mit Lou und Will weiter geht. Sie sind beide so starke Charaktere, und auch wenn ich ein wenig gebraucht habe, um Lou zu mögen – irgendwann hatte ich sie in mein Herz geschlossen, habe mit ihr mitgelebt und mitgebangt. Will hingegen ist ein Mann, der Schlimmes mitmachen musste, und auch in ihn konnte ich mich problemlos hineinversetzen und habe mit ihm mitgefühlt.
Es ist nicht einfach nur eine Liebesgeschichte, sondern es geht auch um Leben mit Behinderung und Sterbehilfe. Jojo hat es geschafft, dieses starke Thema dennoch in eine sanfte Liebesgeschichte zu verpacken, man ist von Anfang an gefesselt und muss einfach weiter lesen, ich musste schmunzeln, lachen, habe gehofft, gebangt, geweint. Lange hatte es ein Buch nicht mehr geschafft, mich zum Weinen zu bringen, dieses hatte es ganz problemlos erreicht. Man kann sich nicht von anderen sagen lassen, wie dieses Buch ist, dazu ist es viel zu vielfältig, man muss es einfach gelesen haben!
Fazit: “ein ganzes halbes Jahr” ist ein Buch, das unter die Haut geht. Es regt zum Nachdenken an und hat ein sensibles Thema – Sterbehilfe -, das man nicht so einfach wieder vergisst. Trotzdem ist es auch eine wunderbare Liebesgeschichte mit zwei Protagonisten, die man einfach ins Herz schließen muss. Ich vergebe – auch fünf Jahre nach dem Lesen – eine unbedingte Leseempfehlung für ein Buch, das auch heute noch in meinem Herzen ist.
Nun noch der Gewinnspielhinweis:
Bitte beantworte täglich die Tagesfrage auf dem jeweiligen Blog als Kommentar
bis 02.04.2018 24 Uhr
Für den treuesten und fleißigsten Kommentator haben wir einen ganz besonderen Gewinn!!!!
Die Teilnahme lohnt sich also ganz besonders! –
Ansonsten gilt ….
Der Gewinn
1 eBook “Mein Herz in zwei Welten” von Jojo Moyes
– Der Gewinn wird direkt vom Verlag verschickt! –
die Teilnahmebedingungen:
meine Tagesfrage an euch ist ganz einfach:
Wer von euch kennt das Buch? Wen hat es genauso beeindruckt wie mich – oder auch: wem hat es gar nicht gefallen? Sagt mir eure Meinung dazu, ich freue mich über jeden Kommentar!
Schaut auch nochmal um 16.00 Uhr hier herein, denn dann kommt meine Rezension zu “mein Herz in zwei Welten”.
Gleich hier möchte ich auch auf den morgigen Beitrag von Sharon hinweisen, bei der ihr eine weitere Tagesfrage beantworten und damit in den Gewinn-Lostopf springen könnt.