„Boston College – Nothing but now“ von Cindi Madsen (Taking shots 4)

„Boston College – Nothing but now“ von Cindi Madsen (Taking shots 4)

Inhalt

Nachdem ihr das Herz gebrochen wurde, hat Lindsay Rivera die Nase gestrichen voll von Eishockspielern. Von jetzt an zählt nur noch ihr Job bei der Collegezeitung … gäbe es da nicht diesen Mathekurs, den sie unbedingt bestehen muss. Die einzige Lösung? Nachhilfeunterricht mit Eishockeyspitzenspieler Ryder „Ox“ Maddox. Doch je mehr Zeit Lindsay mit Ryder verbringt, desto mehr gerät ihr Entschluss ins Wanken …

meine Meinung

Ich hatte die Vorgängerbände der Reihe nicht gelesen – das macht allerdings nichts, denn jeder Band hat ein anderes Pärchen als Hauptperson, ich hatte nicht das Gefühl, etwas versäumt zu haben.

Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil und erzählt die Geschichte abwechselnd aus Lindsays und Ryders Sicht. Somit konnte ich mich gut in die Handlung hineinversetzen.

Lindsay war bis vor einem Jahr ein Puck Bunny – doch dem hat sie nun den Rücken gekehrt und hat keinen Kontakt mehr zur Eishockey-Mannschaft. Nun allerdings benötigt sie dringend Mathe-Nachhilfe, um ihren College-Abschluss zu schaffen. Und am besten kann ihr der Eishockeyspieler Ryder Mathe erklären. Es kommt, wie es kommen muss, widerstrebend nimmt sie seine Hilfe an. Doch Ryder will mehr – im Gegensatz zu Lindsay. Mir hat an ihm gut gefallen, dass er nicht locker lässt, dass er Lindsay die Zeit gibt, die sie braucht, um Vertrauen aufzubauen.

Die Geschichte baut sich langsam auf, und wächst mit ihren Charakteren mit. Das hat mir sehr gut gefallen. Allerdings war es mir auch etwas zu viel Geschwärme von Lindsay, wie muskelbepackt Ryder doch ist, wie sexy, und, und, und … Das hatte ich recht schnell kapiert und hätte meiner Ansicht nach nicht soooo viel betont werden müssen.

Im gesamten wurde ich mit einer unterhaltsamen und süßen Liebesgeschichte unterhalten, trotzdem der letzte Funke nicht ganz zu mir übergesprungen ist.

Quellenangaben findest du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + dreizehn =