“Boston nights – wahres Verlangen” von Samantha Young

Boston nights wahres Verlangen Samantha Young Lesen und Träumen

Inhalt

Nicht nur die Welt, sondern das gesamte Universum hat sich gegen sie verschworen. Auf jeden Fall kommt es Ava so vor. Denn ihr Sitznachbar ist der arrogante Schotte, der sie am Flughafen fast über den Haufen gerannt hat. Während des Fluges wünscht sie sich noch Abstand, doch abends im Hotelzimmer kann sie Caleb nicht nah genug sein. Dennoch ist sein Angebot, eine lockere Affäre zu beginnen, mehr als unverschämt. Empört lässt Ava ihn abblitzen. Als sie ihm erneut über den Weg läuft, muss sie immer noch an den besten One-Night-Stand ihres Lebens denken. Warum also nicht Calebs Vorschlag zustimmen und unverbindlichen Spaß haben. Immerhin besteht nicht die Gefahr, ihr Herz zu verlieren, oder?!

Erscheinungstag: 06.12.2019
Seitenanzahl: 352
ISBN/Artikelnummer: 9783745750478
E-Book Format: ePub oder .mobi
auch als Taschenbuch erhältlich

Cover, Klappentext und Buchinfo: Quellenangabe

meine Meinung

Ich liebe die Dublin Street-Reihe der Autorin und habe alle Bände gelesen, ebenso wie alle anderen Bücher von ihr. Umso mehr freute ich mich, dass es Lesenachschub gibt. Vor allem war ich aber gespannt auf das Buch, da mich das letzte nicht so ganz überzeugen hatte können.

Bereits beim Lesen der ersten Seiten musste ich schmunzeln. Die Autorin hat einen Schreibstil, bei dem man sofort mitten in die Geschichte kippt, und der es einem leicht macht, sich in die lebensecht geschilderten Protagonisten hineinzuversetzen.

So amüsant der Beginn zu lesen war, als sich Ava und Caleb Wortgefechte liefern, die den Leser als Außenstehenden zum Lachen reizen, so ernst wird die Handlung dann im weiteren Verlauf. Das hat mir sehr gut gefallen, zeigt es doch, dass die Autorin nicht nur witzig schreiben kann, sondern durchaus auch Tiefe in die Handlung zu bringen vermag. Und so gab es auch Momente in der Geschichte, bei denen mir die Tränen in die Augen gestiegen sind.

Ava und Caleb sind vielschichtig und lebensecht gezeichnet, und vor allem fand ich beide unheimlich sympathisch und liebenswert. Doch auch die Nebenfiguren wurden sehr gut eingepasst und fügen sich perfekt in die Handlung ein. Avas Freundin Harper und Calebs Bruder Jamie verdienen durchaus auch eine eigene Geschichte, ich würde mich darüber freuen.

Auch für diejenigen Leser, die es in ihren Büchern gerne prickelnd haben, ist gesorgt – die erotischen Szenen vermitteln ebendieses Prickeln, und sind sehr ansprechend beschrieben – und vor allem überlagern sie nicht die Handlung.

Fazit: “Boston Nights” ist nach einer Durststrecke das neueste Werk von Samantha Young, das mir von der ersten Minute an Lesevergnügen beschert hat. Liebenswerte Protagonisten, und eine Handlung, die von Humor über ein wenig Drama bis prickelnde Liebe alles bietet, zeigen, dass die Autorin einfach wunderschöne Liebesgeschichten schreiben kann. Leseempfehlung von mir. Das Buch ist eins meiner Lesehighlights 2019.