„Buns – unwiderstehlich“ von Alice Clayton (Hudson Valley 3)

„Buns – unwiderstehlich“ von Alice Clayton (Hudson Valley 3)

Buns unwiderstehlich Alice Clayton

Inhalt

Schon seit fünf Generationen befindet sich das Hotel und Ferienzentrum Bryant Mountain House in Bailey Falls im Besitz der Familie Bryant. Allerdings hat es seine goldenen Zeiten hinter sich und die Gäste bleiben aus. Clara Morgan wird von Archie Bryants Vater damit beauftragt, dem Resort ein neues, frisches Image zu verpassen. Obwohl Archie nichts am Charme und Stil des altehrwürdigen Betriebs ändern möchte, und zunächst alles andere als begeistert ist, beißt er in den sauren Apfel und arbeitet mit Clara zusammen.

Clara hatte nie nennenswerte Wurzeln oder Familienbande, umso mehr ist sie fasziniert vom Bryant Mountain House. Und das nicht nur wegen dessen Berühmtheit für seine unwiderstehlichen Hot Cross Buns.

Erscheint: Oktober 2018
Ausgabe Broschiert
ISBN 978-3-864437-64-9
Buch 12,90 EUR
E-Book 6,99 EUR

Cover, Klappentext und Buchinfo Eigentum des Verlags.
Quellenangabe

Es handelt sich hier um den dritten und letzten Teil der „Hudson Valley“-Reihe. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden und sind in sich abgeschlossen. Da zwar die Hauptpersonen wechseln, aber in den jeweiligen Folgebänden vorkommen, empfiehlt es sich – wer die ganze Serie lesen will – die Bücher in der Reihenfolge zu lesen, um nicht gespoilert zu werden.

Meine Rezensionen zu den Vorbänden findet ihr durch Klick auf die Titel:

Band 1 – „Nuts – verrückt nach dir“
Band 2 – „Cream of the Crop – erste Sahne“

Ich bedanke mich bei NetGalley und dem Verlag für das Leseexemplar.

meine Meinung

Im dritten Band der Serie lesen wir über Clara, die letzte der drei Freundinnen, die (noch) männerlos ist.

Amüsant und sexy wie immer erzählt die Autorin aus der Sicht von Clara ihre Gedanken und Gefühle, sodass man sich als LeserIn perfekt in sie hineinversetzen kann.

Mir persönlich hat dieses Buch von allen dreien am besten gefallen – und ich fand die zwei vorigen schon toll 😉

Clara ist diejenige der drei Frauen, die am wenigsten an die Liebe glaubt. Als sie nun im Zuge ihres Jobs bei Archie Bryant landet, fliegen von der ersten Minute an die Funken zwischen den beiden – was alle sehen, nur die beiden selbst nicht. So entwickelt sich eine amüsante und auch romantische Handlung, die prickelnd und sexy von der Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden erzählt.

Was mir hier – ebenso wie in den Vorbänden – so gut gefallen hat, war, dass sich die Handlung nicht allzu rasch fortsetzt, sondern alles in einem Zeitrahmen verläuft, der sie realistisch und lebensecht macht.

Natürlich lesen wir auch hier über die Freundinnen Claras – Roxy und Natalie – und deren Leben, was sich perfekt in die Geschichte einfügt und sie abrundet.

Der Schreibstil ist locker-leicht und witzig, doch trotzdem entwickelt die Geschichte zwischendrin auch eine Tiefe, die man anfangs nicht so erwartet hätte – das Vergnügen an der Liebesgeschichte überwiegt jedoch bei weitem.

Fazit: Amüsant und witzig, liebenswert, romantisch und mit einem sexy Prickeln erzählt uns die Autorin von Clara und Archie, sodass es mir schwer fiel, das Buch mal kurz zur Seite zu legen. Leider ist mit der Geschichte von Clara der Ausflug nach Hudson Valley nun auch zu Ende. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, die drei Freundinnen, die so unterschiedlich sind, dabei zu beobachten, wie sie – jede auf ihre Art – ihre Liebe finden. Für dieses Buch und die gesamte Serie kann ich eine unbedingte Leseempfehlung abgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf − 2 =