„Carry me through the night“ von Leonie Lastella“

„Carry me through the night“ von Leonie Lastella“

Inhalt:

Auf einem Stipendiaten-Empfang der Berkeley Universität trifft Autumn auf Ryan. Seine geheimnisvolle Art zieht sie magisch an – obwohl ihre oberste Regel lautet: Verschenke nie dein Herz, denn Gefühle machen angreifbar. Trotzdem flirtet sie mit Ryan. Trotzdem kommen sie sich immer näher. Was unverbindlich beginnt, wird schnell eine emotionale Achterbahnfahrt. Bis Ryan von einem Tag auf den anderen spurlos aus Autumns Leben verschwindet und ihr damit das Herz bricht. Doch als sie ihn zufällig wiedertrifft, muss sie erkennen, dass sich nichts an ihren Gefühlen für ihn geändert hat. Aber kann sie Ryan wirklich verzeihen, dass er sie geghostet hat? Und was steckte hinter seinem Verschwinden?

Meine Meinung:

Ich habe schon einige Romane der Autorin gelesen, für mich ist sie eine, die immer wunderbare Liebesgeschichten liefert. Mein Favorit bisher war „Brausepulverherz“. Umso gespannter war ich nun auf ihre Geschichte von Autumn und Ryan. Sie erzählt die Handlung abwechselnd, womit ich mich gut in die Gedanken und Gefühle der beiden hineinversetzen konnte.

Autumn und Ryan haben von der ersten Sekunde an einen Draht zueinander, es funkt zwischen ihnen spürbar. Sie sind beides unheimlich starke Charaktere, die bisher einiges durchgemacht haben und es auch noch immer tun. Die Autorin hat sie sehr lebensecht geschildert, und manchmal wollte ich die beiden einfach in den Arm nehmen, die drücken und ihnen sagen, dass alles wieder gut wird. Die Verbindung zwischen den beiden wurde gut ausgearbeitet, und auch die Nebencharaktere wurden perfekt in die Geschichte eingepasst.

Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch eine über das Leben, darüber, dass es nicht immer so läuft, wie man es gern hätte, aber auch darüber, dass es immer einen Weg gibt, dass man immer eine Möglichkeit findet, weiterzumachen. Und es ist letzten Endes nicht nur die Geschichte einer Liebe, sondern auch die einer unbedingten Freundschaft.

Gern eine Leseempfehlung von mir.

Quellenangabe findest du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei + eins =