“Crazy, Sexy, Love” von Kylie Scott

Crazy Sexy Love Kylie Scott

Inhalt

Als Vaughan nach langer Zeit zurück in seine Heimatstadt kehrt, ist er auf alles vorbereitet – nur nicht auf eine tropfnasse und verzweifelte Braut in seiner Badewanne. Die wunderschöne Fremde heißt Lydia und hat gerade erfahren, dass ihr Verlobter sie betrogen hat. Mehrmals. Mit einem Mann! Eigentlich hat Vaughan einen Berg eigener Probleme. Aber da der Ex-Rockstar und frisch gebackene Barkeeper es nicht übers Herz bringt, Lydia einfach ihrem Schicksal zu überlassen, nimmt er sie vorübergehend bei sich auf – nicht ahnend, dass sie mit ihrer toughen und zugleich verletzlichen Art seine Welt auf den Kopf stellen wird …

12,00 € inkl. MwSt. LYX
LIEBESROMANE
PAPERBACK
354 SEITEN
ISBN: 978-3-7363-0199-3
ERSTERSCHEINUNG: 11.11.2016
auch als ebook erhältlich

Cover, Klappentext und Buchinfo Eigentum des Verlags
Quellenangabe

meine Meinung

Ich hatte schon über die Buchserie öfter gelesen und war daher sehr gespannt auf den ersten Band. Er ist in sich abgeschlossen und kann für sich alleine gelesen werden.

Die Autorin hat einen sehr angenehmen und frisch-frechen Schreibstil, der es mir leicht gemacht hat, nur so durch die Seiten zu fliegen.

Die Handlung wird aus der Sicht von Lydia erzählt, und ich konnte mich in sie gut hineinfühlen. Sie hat auf mich teilweise einen eher naiven Eindruck gemacht, was sich allerdings im Laufe der Handlung gebessert hat, als ihr Selbstbewusstsein gestiegen ist.

Leider aber war die Geschichte nicht so glaubwürdig, weil die Entwicklung von Lydia in etwa zwei Wochen passiert. Das, was sie durchgemacht hat, und die daraus entstehenden Folgen hat man mit Sicherheit nicht in dieser kurzen Zeit verarbeitet.

Ich hätte mir auch gewünscht, mehr über Vaughan zu lesen, der Einblick in seine Gefühle und Gedanken war mir etwas zu wenig.

Der Handlungsplot selbst hat mir gut gefallen, auch wenn mir der Verlauf wie gesagt viel zu schnell war.

Die Nebencharaktere wurden gut eingeführt, und manche von ihnen werden wir auch in Band 2 wieder treffen.

Fazit: “Crazy, Sexy, Love” konnte mich nur bedingt überzeugen. Ein spritzig-witziger Schreibstil und der Handlungsplot haben mir gut gefallen, allerdings verläuft die Handlung viel zu schnell und war dadurch eher unglaubwürdig. Trotzdem bin ich neugierig auf Band 2 und werde auch diesem eine Chance geben.