“das Leben ist auch nur eine Wolke” von Kristina Moninger

das leben ist auch nur eine wolke kristina moninger lesen und träumen

Inhalt

Dalia weiß, dass Glück nur geborgt ist. Deshalb hält sie gut fest, was das Leben ihr gelassen hat. Als sich ihr Freund von ihr trennt, steht sie vor den Scherben ihres sorgsam zusammengekitteten Lebensgerüsts. Gut, dass es Max gibt, eine flüchtige Bekanntschaft, der nun vor ihrer Tür steht und sich als Mitbewohner bewirbt. Aus der Zweckgemeinschaft der beiden wird Freundschaft … und mehr. Doch während sich Dalia mit Max‘ Hilfe von ihren Ängsten löst und ihn viel zu tief in ihr Herz lässt, hütet er ein folgenschweres Geheimnis.

Taschenbuch: 363 Seiten
Verlag: Tinte & Feder (12. November 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 2919809431
ISBN-13: 978-2919809431

Cover, Klappentext und Buchinfo: Quellenangabe

meine Meinung

Ich habe bisher schon einige Romane der Autorin gelesen, und ausnahmslos hatten sie mir alle sehr gut gefallen. Sie schafft es, jede Geschichte anders zu gestalten – mal lustig, mal ernst, mal traurig, mal romantisch – und das zeichnet sie für mich persönlich als eine Autorin aus, die es versteht, vielfältig zu schreiben und vor allem ihre Protagonisten dem Leser näher zu bringen.

Auch dieses Buch hier ist keine Ausnahme. Der Schreibstil ist ruhig, fließt angenehm dahin, trotzdem wird es beim Lesen keine Minute langweilig.

Ich konnte mich ganz wunderbar in Dalia und Max hineinversetzen, sie wurden so lebendig und lebensecht beschrieben, dass man zu jeder Zeit mit ihnen mitgefühlt hat und während des Lesens das Gefühl bekommt, gute Freunde zu finden.

Die Geschichte hat mich tief berührt. Sie erzählt über Freundschaft und natürlich auch Liebe, aber auch über Trauerbewältigung, und sie konnte mich ganz für sich einnehmen. Mir hat so gut gefallen, dass Situationen beschrieben werden, die genauso im wahren Leben vorkommen. Die Protagonisten werden dadurch sehr authentisch und zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, etwas zu lesen, was ich nicht nachvollziehen konnte. Beim Lesen durchlebt man als Leser viele Emotionen, aber gerade das finde ich als wichtig für ein wirklich gutes Buch – denn dann bleibt auch die Handlung im Kopf hängen, man denkt auch nach dem Zuklappen darüber nach.

Fazit: “Das Leben ist auch nur eine Wolke” ist ein Buch der Autorin, das mich (wieder) überzeugen konnte. Lebensechte und authentische Charaktere und eine wunderbare Geschichte, die aber nicht immer locker-leicht ist, konnten mich für sich einnehmen, sodass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Mir hat es sehr gut gefallen, und ich freue mich jetzt schon auf das nächste Werk der Autorin – danke für schöne Lesestunden!