“Die Flammenreiter-Chroniken” von Sara Roth

Flammenreiter-Chroniken Sara Roth

Inhalt

Als Meisterdiebin des Jadedrachen soll Rayne Trevalis das Drachenauge entwenden – einen äußerst wertvollen magischen Kristall. Doch dann begegnet ihr der attraktive Wandler Alec, der nicht nur das Juwel, sondern auch noch einen Kuss von ihr stiehlt. Kurz darauf verschwindet das Drachenauge spurlos, und Alec und Rayne müssen zusammenarbeiten, um es wiederzufinden. Sollte der Kristall in die falschen Hände geraten, droht eine Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes. Bei der Suche kommen sich Alec und Rayne schon bald näher, doch irgendjemand scheint es auf ihr Leben abgesehen zu haben …

Dieses E-Book beinhaltet die beiden ursprünglich einzeln erschienenen Teile “Flammenreiter – Gestohlenes Herz” und “Flammenreiter – Gefährlicher Tanz”.

6,99 € inkl. MwSt.
LYX
ROMANTISCHE FANTASY
EBOOK (EPUB)
365 SEITEN
AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-7363-0512-0
ERSTERSCHEINUNG: 05.01.2017

Cover, Klappentext und Buchinfo Eigentum des Verlags
Quellenangabe

meine Meinung

Ich kannte bisher noch kein Buch der Autorin und war sehr gespannt auf die Flammenreiter-Chroniken.

Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, der mich das Buch rasch hat lesen lassen.

Ich mag Geschichten mit Drachen und Magie, und deshalb hat mir die Handlung an sich auch gut gefallen. Statt dessen war mir der Erotikanteil zu hoch. Ich hätte mir gewünscht, noch viel mehr über das Drachenauge zu erfahren, über die Nosferatu, wie alles mit den damaligen Kriegen zusammenhängt. Viele Szenen wurden eher nur so nebenbei beschrieben, und die Handlung ging zu schnell weiter.

Auch die Charaktere entwickelten nicht so die Tiefe, die ich mir gewünscht hätte, sie sind eher nur angerissen, was ich sehr schade gefunden habe, denn Rayne und Alec sind durchaus Protagonisten, aus denen man noch mehr hätte machen können. Stattdessen fand sich Erotik, die meiner Meinung nach hier nicht wirklich gepasst hat – die Magie und Fantasy ging damit leider ein wenig unter. Und dadurch, dass die beiden Charaktere nicht so tief ausgearbeitet wurden, konnten sie mir auch die Gefühle nicht so sehr vermitteln.

Fazit: “die Flammenreiter-Chroniken” ist ein Buch, das mit seiner Handlung durchaus überzeugen kann. Leider wurde jedoch das Potential nicht ausgeschöpft, ich hätte gerne noch viel mehr Fantasy-Anteil gehabt. Die Charaktere bleiben eher oberflächlich und lassen Tiefe vermissen. Das Buch hat zwar ein Ende, lässt aber noch Fragen offen. Diese haben mich aber nicht so neugierig gemacht, dass ich die Serie weiterlesen möchte.