„Die Liebe fällt nicht weit vom Strand“ von Franziska Jebens

„Die Liebe fällt nicht weit vom Strand“ von Franziska Jebens

Inhalt

Sophies Leben ist überhaupt nicht so, wie sie es sich mal ausgemalt hat. Ihr Job als Assistentin bei einem Hamburger Filmverleih nervt extrem, mit ihrem Freund läuft es auch nicht mehr rund, und ihr Traum von einer Karriere als Köchin scheint in weite Ferne gerückt zu sein. Als sie aus Versehen die Marketingleitung für den neuesten Blockbuster-Film an der Nordsee übernehmen soll, ist sie komplett überrumpelt und sagt zu. Für Sophie ist ihr Aufenthalt am Meer damit eigentlich schon turbulent genug, aber das Schicksal legt noch eine Schippe drauf. Während der Dreharbeiten der romantischen Komödie in den Dünen Dänemarks lernt sie einen attraktiven Unbekannten und dessen Hund kennen – und vergisst dabei ganz, dass sie zu Hause ja eigentlich schon liiert ist …

Quellenangabe findest du hier

meine Meinung

An diesem Buch hatte mich auf jeden Fall der Klappentext angesprochen. Ich hatte es vor längerer Zeit begonnen, kam aber mit dem Schreibstil (z.B. die Gedanken in Großschrift) nicht ganz klar. Ich legte es für später zur Seite. Nun – sehr viel später – habe ich mich nochmal drangewagt, mich über die ersten Seiten hinweggelesen und war dann im Endeffekt sehr positiv überrascht von der Geschichte, die mich überzeugte und mir viel Spaß beim Lesen bereitet hat, was auch meine Ansicht bestätigt, dass es für manche Bücher einfach nur einen falschen Zeitpunkt gibt.

Sophie ist eine junge Frau, die noch nicht in ihrem Leben angekommen ist. Irgendwie hakt es rundherum – in ihrem Job, mit ihrem Freund, und außerdem und überhaupt. Durch einen dummen Zufall wird sie die Marketingleiterin eines neuen Filmes, und damit ändert sich auch ihr Leben. Ich fand Sophie einen sehr sympathischen Charakter. Sie hat ihre Unsicherheiten, Ecken und Kanten, und ich empfand sie dadurch als sehr lebensecht geschildert. Dadurch, dass die gesamte Handlung alleine aus ihrer Sicht erzählt wird, konnte ich mich gut in ihre Gefühlswelt und Gedanken hineinversetzen.

Sophies Geschichte ist einerseits natürlich auch eine romantische, süße Liebesgeschichte, aber auch eine darüber, seinen Weg im Leben zu finden, seinem Herzen zu folgen und sich nicht immer auf die Meinung anderer zu verlassen, sondern auf das eigene Bauchgefühl.

Mich konnte die Geschichte von Sophie überzeugen – sie hat Witz, Charme, Tiefgang und natürlich auch Liebe. Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 + achtzehn =