“Dirty, Sexy, Love” von Kylie Scott

dirty sexy love kylie scott lesen und träumen lyx

Inhalt

Wenn aus einer Online-Freundschaft plötzlich so viel mehr wird …
Alex Parks würde am liebsten im Erdboden versinken. Da hat sie all ihren Mut zusammengenommen, um Eric Collins gegenüberzutreten – dem Mann, mit dem sie seit Monaten online flirtet –, doch der hat keine Ahnung, wer sie ist! Völlig gedemütigt will sie nur eins: nichts wie weg aus Coer d’Alene. Das muss Joe – Erics Bruder – mit allen Mitteln verhindern. Der in sich gekehrte Barkeeper wollte eigentlich nur den Online-Dating-Account seines Bruders löschen, ist dabei aber auf Alex’ Profil gelandet – und hat augenblicklich sein Herz an die lustige, wunderschöne Frau verloren. Doch kann er Alex überzeugen, dass er der Mann ist, in den sie sich online verliebt hat?

LYX
Paperback
Liebesromane
311 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0282-2
Ersterscheinung: 26.05.2017

Cover, Klappentext, Buchinfo: Quellenangabe

meine Meinung

Es handelt sich hier um den zweiten Teil der “Dive Bar”-Reihe. Das Buch ist jedoch in sich abgeschlossen und kann für sich alleine gelesen werden.
Meine Rezension zum ersten Band, “Crazy, Sexy, Love” könnt ihr durch Klick auf den Buchtitel finden.

Ich bin an dieses Buch mit ein bisschen gemischten Gefühlen herangegangen, weil mich der erste Band nicht so ganz überzeugen konnte. Doch ich muss sagen – dieses hat es es geschafft, mich von der ersten Seite an für sich einzunehmen.

Die Autorin erzählt die Geschichte alleine aus Alex´ Sicht. Das hat mich hier aber eigentlich nicht gestört, denn es geht auch großteils um die Entwicklung von Alex.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Geschichte hat ihre witzigen Momente, gerade anfangs, bevor sie dann ins Ernsthaftere kippt, jedoch zu keinem Moment langweilig wird. Wie ein roter Faden zieht sich die Anziehungskraft zwischen Alex und Joe durch das Buch, was mir sehr gut gefallen hat. Obwohl auch diese Geschichte über einen relativ kurzen Zeitraum verläuft, fand ich die Entwicklung der Charaktere nicht zu schnell und unglaubwürdig.

Die Handlung hat witzige Momente, bei denen ich schmunzeln musste, sie ist aber auch romantisch und süß. Die erotischen Szenen waren vorhanden, aber nicht über x-Seiten gezogen, und vor allem nicht zu zahlreich – es hat gerade so gepasst, um die Geschichte abzurunden.

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit den Protagonisten aus Band 1, und ich mag es immer sehr, wenn man auch über deren weiteres Leben liest, so wie es hier auch der Fall ist.

Fazit: “Dirty, Sexy, Love” konnte mich im Gegensatz zum Vorgängerband von der ersten Seite an überzeugen. Es ist eine süße Liebeschichte, eine Geschichte über das Finden von sich selbst, und nicht zuletzt eine über Freundschaft. Leseempfehlung.