“Dream Maker – Liebe” von Audrey Carlan (Dream Maker 4)

Dream Maker 4 Liebe Audrey Carlan

Inhalt

Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur ‘International Guy’. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker über den gesamten Globus.

Ullstein Taschenbuch
Klappenbroschur
496 Seiten
International Guy
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Christiane Sipeer, Friederike Ails.
ISBN-13 9783548290676
Erschienen: 15.04.2019
auch als ebook erhältlich

Cover, Klappentext und Buchinfo Eigentum des Verlags
Quellenangabe

Ich bedanke mich bei NetGalley und dem Verlag für das Leseexemplar.

Es handelt sich hier um den vierten Band einer Serie. Die Bücher bauen aufeinander auf und sollten in der angegebenen Reihenfolge gelesen werden. Meine bisherigen Rezensionen findet ihr durch Klick auf den jeweiligen link.

Dream Maker 1 – Sehnsucht
Dream Maker 2 – Lust
Dream Maker 3 – Triumph

meine Meinung

War ich nach einem schwachen zweiten Band kurzzeitig in Versuchung, die Serie abzubrechen, konnte mich dann Band 3 bereits besser überzeugen. Auch Band 4 hat es nun geschafft, mich in seinen Bann zu ziehen.

Zur Handlung selbst möchte ich nichts ausführen, um die Vorbände nicht zu spoilern.

Die Geschichte wird hier – im Gegensatz zu den vorigen Teilen – vermehrt aus Skylers Sicht erzählt, und nicht nur aus Parkers. Das hat mir gut gefallen, weil es mir so Gelegenheit gegeben hat, mich auch in sie hineinzuversetzen.

Die Handlung führt viele noch offene Handlungsstränge zu einem Ende, und entwickelt auch sehr viel Spannung bei einem gewohnt flüssigen Schreibstil.

Die erotischen Szenen sind nicht mehr so zahlreich – was ich gut fand – angesichts des Standvermögens und der Ausdauer der beiden musste ich allerdings doch auch immer wieder die Augen verdrehen, weil es unglaubwürdig wurde. Aber das fand ich nicht so störend, sondern habe die entsprechenden Szenen mit innerlichem Augenrollen überflogen.

Fazit: “Dream Maker – Liebe” ist der Abschlussband der Serie rund um Parker und Skyler. Mich konnte er bis auf Kleinigkeiten überzeugen und hat mir gut gefallen. Der angenehm flüssige Schreibstil und teilweise sehr spannende Momente haben mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. Die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz und so kann ich für die gesamte Serie ein positives Gesamtfazit ziehen. Es braucht zwischendrin Durchhaltevermögen, aber in der Gesamtheit ist es eine schöne Liebesgeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

5 × zwei =