“Find mich da, wo Liebe ist” Anstey Harris

Inhalt

Grace stand vor einer großen musikalischen Karriere, bis ein traumatisches Ereignis alles veränderte. Nun repariert sie in ihrem kleinen englischen Dorf Musikinstrumente. Ihr Leben dreht sich vor allem um David, ihre große Liebe. Seit acht Jahren führt Grace mit ihm eine Beziehung, die über alle Zweifel erhaben ist. Und seit acht Jahren wartet sie sehnsüchtig darauf, dass David seine Frau verlässt. Doch dann passiert etwas, das alles infrage stellt. Kann Grace mit der Hilfe ihres lebenslustigen Lieblingskunden Mr Williams und der durchgeknallt-herzlichen Teenagerin Nadia den Neuanfang wagen?

Roman
Ullstein Taschenbuch
Klappenbroschur
336 Seiten
Goodbye, Paris
Aus dem Englischen übersetzt von Silke Jellinghaus, Karolina Fell.
ISBN-13 9783548291413
Erschienen: 02.07.2019
auch als ebook erhältlich.

Cover, Klappentext und Buchinfo Eigentum des Verlags
Quellenangabe

meine Meinung

Mich hatten an diesem Buch das schöne Cover und auch die Leseprobe angesprochen, die mir bereits sehr gut gefiel.

Ich muss gestehen, ich habe etwa 20 % des Buches gebraucht, um so richtig hineinzukommen – aber dann hat es mich gepackt, berührt und ich konnte gar nicht mehr mit Lesen aufhören. Es lohnt sich also, weiterzulesen und nicht gleich abzubrechen, nur weil es (noch) ein wenig langatmig ist.

Die Autorin erzählt die Geschichte von Grace aus ihrer Sicht, womit es mir sehr leichtgefallen ist, mich in ihre Gedanken und Gefühle hineinzuversetzen. Ich mochte Grace unheimlich gern – weil sie sich weiterentwickelt, erkennt, was sie will, und vor allem, weil sie unbeirrt ihren Weg geht, nachdem sie erkannt hat, was im Leben wichtig ist, und dass alles, was sie tut.

Die Handlung spielt in der Gegenwart, und in kurzen Abschnitten dazwischen werden Szenen aus der Vergangenheit erzählt. So lernt der Leser Grace langsam kennen und schätzen. Grace ist als Protagonistin so lebensecht beschrieben, sodass man gar nicht anders kann, als das Gefühl zu bekommen, sie sei die Nachbarin nebenan. Sie hat ihre Ecken und Kanten, ihre Fehler, aber auch unheimlich liebenswerte Eigenschaften – die sie selbst erst an sich erkennen muss.

Die Autorin hat auf die Frage, welche Botschaft sie mit ihrem Roman vermitteln will, gesagt: Zusammen können wir stark sein. Wie die meisten Säugetiere brauchen wir Gesellschaft. Wir brauchen Liebe. Und jede Art von Liebe ist wertvoll, nicht nur die romantische Liebe. In meinem Buch geht es darum, sich selbst wertzuschätzen, Dinge ziehen zu lassen, die wir nicht ändern können. Und darum, zu lernen, Unterstützung von anderen anzunehmen. Genau diese Botschaft fasst das Buch perfekt zusammen. Es geht nicht vorrangig um die Liebe zwischen Mann und Frau – sie ist eher der Auslöser für noch viel mehr – die Erkenntnis, wieviel Familie und Freunde bedeuten, welchen Zusammenhalt Personen bieten können, die nicht Familie sind. Es ist eine Geschichte darüber, Vergangenes ruhen zu lassen, und sich auch mal auf neue Wege zu wagen.

Sehr gut haben mir auch die Abschnitte gefallen, in denen über Geigenbauerei erzählt wird. Ich war am Abend, bevor ich das Buch gelesen habe, in einer Aufführung des Musicals “Elisabeth”. Und gerade während des Lesens spukte die Orchestermusik zum Musical in meinem Kopf herum und hat mir den perfekten Hintergrund für die Geschichte geliefert.

Erwähnen möchte ich auch die Nebencharaktere, die sich ganz wunderbar in die Gesamtgeschichte einfügen, und die mir ebenso ans Herz gewachsen sind wie Grace.

Vor allem aber fand ich das Ende ganz einfach genau richtig – es ist eins, dass ich so nicht erwartet hatte, das aber zur Gesamtheit des Romans passt.

Fazit: “Find mich da, wo Liebe ist” ist eine wunderbare Geschichte über die Liebe und das Leben. Eine Geschichte über Familie und Freundschaft, das, was im Leben wichtig ist, und über Vergebung. Ein wundervoller Roman, der mich vollkommen von sich überzeugen konnte. Ein Stern Abzug für den eher langatmigen Beginn, aber auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

2 × fünf =