“halte mich.hier” von Kathinka Engel

halte mich.hier Kathinka Engel Lesen und Träumen

Inhalt

Sie sind sich bislang nur einmal begegnet, doch bei einem gemütlichen Abend unter Freunden sprühen zwischen den beiden plötzlich die Funken. Zelda ist das unangepasste Nesthäkchen einer reichen Familie und soll standesgemäß heiraten. Nichts wünscht sie sich mehr, als ihre Bestimmung im Leben zu finden. Malik stammt aus einer armen Großfamilie und träumt davon, eines Tages als Koch zu arbeiten. Das Glück, das sie empfinden, wenn sie zusammen sind, lässt zunächst alle Bedenken in den Hintergrund treten. Doch Maliks Hautfarbe sorgt dafür, dass die Beziehung der beiden nicht nur von Zeldas Familie abgelehnt wird. Gemeinsam kämpfen sie – gegen alle Widerstände, für ihre Liebe und die Verwirklichung ihrer Träume.

€ 12,99 [D], € 13,40 [A]
Erschienen am 04.11.2019
400 Seiten, Klappenbroschur
EAN 978-3-492-06172-8

Cover, Klappentext, Buchinfo: Quellenangabe

meine Meinung

“Halte mich.hier” ist der zweite Band einer Serie der Autorin Kathinka Engel. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und haben jeweils andere Hauptprotagonisten. Wer alle Bücher lesen will, dem würde ich die Lesereihenfolge von Beginn an empfehlen, da der Personenkreis der gleiche ist und man sich ansonsten selbst spoilern würde. Meine Rezension zu Band 1, “Finde mich.jetzt” findet ihr durch Klick hier.

Mir hatte bereits “Finde mich.jetzt” sehr gut gefallen und es war für mich ein Lesehighlight. Deshalb war ich natürlich sehr gespannt auf den Folgeband “Halte mich.hier”, in dem wir über Rhys´ und Tamsins Freunde Zelda und Malik lesen. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht.

Die Autorin erzählt die Geschichte aus beider Sicht, was ein Erzählstil ist, den ich sehr gerne mag, weil man sich damit sehr gut in die Gedanken und Gefühle der Personen hineinversetzen kann.

Zelda und Malik kommen aus zwei Welten, die verschiedener nicht sein können – sie stammt aus einer Familie der Oberschicht, in der ihre Eltern ihr den passenden Partner vermitteln und von ihr erwarten, sich standesgemäß zu verheiraten. Malik hingegen lebt in einer sehr liebevollen Familie, in der das Geld gut verwaltet werden muss, um auszureichen. Ihn und seine Geschwister verbindet ein enges Band untereinander, aber auch mit den Eltern. Malik hat mal falsche Entscheidungen getroffen und ist nun in einem Resozialisierungsprogramm. Sein größter Wunsch ist, es eine Ausbildung zum Koch zu absolvieren. Und abgesehen davon ist Malik von dunkler Hautfarbe – eine Tatsache, die trotz allem auch in der heutigen Zeit noch Diskriminierung bedeutet.

Zelda und Malik sind also sehr verschieden – trotzdem passen sie perfekt zusammen, und bei einem gemeinsamen Ausflug prickelt es gewaltig zwischen ihnen. Auch hier hat mir wie im Vorband wiederum sehr gut gefallen, wie vielschichtig die Autorin ihre Protagonisten gestaltet hat. Sie stellt sie sehr lebensecht dar, sodass man als Leser das Gefühl erhält, dass sie nebenan wohnen. Ihre Gefühle und Gedanken, ihre Unsicherheiten, aber auch ihre Zuneigung zueinander werden authentisch dargestellt, und somit hatte ich keinen Moment das Gefühl, dass es hier in der Geschichte hakt. Beide haben ihre Ecken und Kanten, die aber genau der Grund sind, dass sie als Figuren sehr lebensecht sind.

Es gibt ein paar Wendungen in der Handlung, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Der Schreibstil ist sehr angenehm, und ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe mit den beiden mitgelebt und mitgefiebert. Es gab auch Situationen, die mich regelrecht schockiert haben. Und obwohl es schwer ist, sich das vorzustellen – ich bin mir sicher, dass genau solche Situationen auch in der Realität tatsächlich passieren.

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Rhys und Tamsin aus dem ersten Band.

Fazit: “Halte mich.hier” ist der zweite Band einer Serie der Autorin Kathinka Engel, der mich von der ersten Seite an überzeugen konnte. Sie hat es geschafft, dass die Gefühle der Protagonisten sehr authentisch beim Leser ankommen und die Geschichte von Zelda und Malik sehr lebendig dargestellt wird. Ich vergebe eine Leseempfehlung und bin sehr gespannt auf den dritten und letzten Band der Serie, bei der wir über Maliks Bewährungshelferin Amy lesen werden.