“Idol – gib mir dein Herz” von Kristen Callihan (VIP 2)

Idol gib mir dein Herz ViP 2

Inhalt

Gabriel Scott – heiß wie die Sünde, kalt wie Eis …
Sophie Darling kann ihr Glück kaum fassen, als sie für ihren Flug nach London ein Upgrade in die erste Klasse erhält – bis sie ihren Sitznachbarn kennenlernt. Gabriel Scott ist zwar der attraktivste Mann, den sie seit Langem gesehen hat, leider aber auch der unverschämteste. Und das ist noch nicht alles: Während des Flugs findet sie heraus, dass er niemand anders ist als der Manager der Rockband Kill John. Und somit womöglich bald ihr neuer Chef …

12,90 € inkl. MwSt.
LYX
PAPERBACK
LIEBESROMANE
441 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-7363-0783-4
ERSTERSCHEINUNG: 30.11.2018

Cover, Klappentext und Buchinfo Eigentum des Verlags
Quellenangabe

Vielen Dank an NetGalley und den Verlag für das Leseexemplar.

Es handelt sich hier um Band 2 einer Serie. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. Meine Rezension zu Band 1 findet ihr hier: VIP 1 – Gib mir die Welt

meine Meinung

Nachdem mich Band 1 der Serie “gib mir die Welt” nicht zu 100 % überzeugen konnte, war ich nun gespannt auf die Geschichte von Gabriel Scott, dem Manager der Band, der mich bereits im Vorband neugierig auf sich gemacht hat. Ich kann vorab sagen, dass ich diesmal nicht enttäuscht wurde.

Wir lesen hier über Gabriel, den immer korrekten und nicht aus der Ruhe zu bringenden, Manager der Band Kill John. Er erhält – entgegen seiner Reservierung – auf einem Langstreckenflug die quirlige Sophie als Sitznachbarin, die ihn nicht nur während des Flugs an seine Grenzen bringt.

Die Handlung wird abwechselnd aus beider Sicht erzählt – diesen Erzählstil liebe ich besonders, weil man sich damit sehr gut in die Charaktere versetzen kann.

Ich mochte beide sehr gern. Sophie ist quirlig, immer guter Laune, und auch wenn dies zum Teil eine Fassade ist und ihr wahres Ich verbirgt, so ist sie doch unheimlich warmherzig und liebenswert.

Gabriel hingegen ist der typische Engländer – immer korrekt, streng und nicht aus der Ruhe zu bringen, und eine Tasse Tee löst seiner Ansicht nach alle Probleme. Trotzdem mochte ich ihn im Laufe der Geschichte immer mehr – denn seine Unnahbarkeit ist ebenso ein Schutzpanzer wie Sophies Fröhlichkeit.

Die Handlung konnte mich sehr für sich einnehmen, die Protagonisten sind authentisch und lebensecht beschrieben, was sie liebenswert macht und das Gefühl gibt, sie als Freunde zu haben.

Die Nebencharaktere sind diesmal die Mitglieder der Band, und natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Killian und Liberty Bell.

In diesem zweiten Band wurden die Nebencharaktere viel mehr eingebunden wie im ersten, und sie haben mich allesamt sehr neugierig auf ihre Geschichte gemacht (besonders Jax, den ich im ersten Teil schon sehr mochte, und der in Band 3 Hauptdarsteller sein wird.)

Der Erotikanteil ist auch hier größer, aber im Gegensatz zu Band 1 weniger und hat mich von daher auch nicht so sehr gestört – noch weniger hätte mir noch besser gefallen 😉

Fazit: “Idol – gib mir dein Herz” konnte mich im Gegensatz zu Band 1 der Serie von Beginn an überzeugen mit lebensechten Protagonisten und einer Handlung, die mich für sich einnehmen konnte. Nun bin ich sehr gespannt auf Band 3 der Serie.