“Jared” von Alisa Woods (River Pack Wolves 3)

Inhalt

Ex-Marine Scharfschütze Jared River hat sich vom Krieg abgewandt, doch der Krieg hat ihn nie wirklich verlassen. Er ist ein gebrochener Wolf und nur noch für eine Sache gut – Menschen umzubringen. Und gerade sieht er durch sein Zielfernrohr auf Senator Krepky, den Anti-Shifter-Politiker, der dabei ist, das Leben aller Shifter zu zerstören, die Jared liebt.

Grace Krepky ist die Tochter des Senators, ein braves Mädchen mit einer Leidenschaft für die Politik ihres Vaters, für die sie sich als seine Wahlkampfleiterin einsetzt. Das einzige Problem? Sie ist eine heimliche Shifterin… und ihr läuft die Zeit davon, bis ihr Vater dieses Geheimnis unbeabsichtigt an die Öffentlichkeit bringen und ihr beider Leben ruinieren wird.

Jared ist drauf und dran, den Abzug zu drücken, als er etwas Schockierendes durch die Glaswände des Senators sieht – dessen Tochter ist eine Wölfin. Jared legt sein Gewehr zur Seite, um dem fliehenden Mädchen nachzugehen, aber er weiß bereits, dass das hier nur auf zwei Arten enden kann – entweder kann er sie überzeugen, dem Senator die Wahrheit über sich zu sagen und dessen Anti-Shifter-Gesetz aufzuhalten, oder Jared wird ihren Vater ermorden.

Jared ist ein vollständiges und in sich abgeschlossenes Buch, das dritte in der River Pack Wolves Trilogie.

Alle Teile der “River Pack Wolves” Trilogie:
River Pack Wolves 1 – Jaxson
River Pack Wolves 2 – Jace
River Pack Wolves 3 – Jared

Die links zu meinen Rezensionen der ersten beiden Teile findet ihr durch Klick auf die Titel.

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3220 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 346 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1698413084
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07YR1ZTHJ

Cover, Klappentext und Buchinfo: Quellenangabe

meine Meinung

Nach den bisherigen beiden Bänden der Serie, die mir gut gefallen hatten, war ich natürlich gespannt auf den Abschlussband der Reihe um die drei Brüder Jaxson, Jace und Jared. Und ich kann gleich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Dieser Band hat mir von allen am besten gefallen – vielleicht auch deshalb, weil die Protagonisten natürlich schon von den vorigen Büchern bekannt waren. Trotzdem möchte ich auch darauf hinweisen, dass jedes Buch für sich alleine gelesen werden kann.

Die Autorin hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil, und gerade hier ging es auch sehr spannend und Schlag auf Schlag in der Handlung weiter, sodass ich das Buch in einem Rutsch ausgelesen hatte.

Die Charaktere wurden gut ausgearbeitet, und mir hat sehr gut gefallen, wie hier der Familienzusammenhalt herausgearbeitet wurde.

Natürlich prickelt es auch gewaltig und es gibt auch ein paar ansprechend geschilderte Erotikszenen. Am besten haben mir (auch hier) die Szenen der Geschichte gefallen, in denen aus der Wolfssicht erzählt wurde, wie sie miteinander umgehen und fühlen.

Fazit: “Jared”, der Abschlussband der River Pack Wolves-Serie, konnte mich überzeugen und hat mich mit einer spannenden Handlung, schönen Gestaltwandler-Szenen und prickelnder Erotik überzeugt. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.