„Last Dirty Shot“ von Philippa L. Andersson (Powerful & Protective 3)

„Last Dirty Shot“ von Philippa L. Andersson (Powerful & Protective 3)

Inhalt

Wer gegen den Kopf des Mezcal-Kartells vorgeht, muss mit Konsequenzen rechnen. Für Allegra, Jordyn und Sara sind die jedoch weitaus angenehmer als gedacht …

Es handelt sich hier um den dritten Teil einer Kurzroman-Serie. Die Bände sind aufeinander aufgebaut und sollten in der Reihenfolge gelesen werden.

Die Rezensionen zu den Vorbänden findet ihr durch Klick auf die jeweiligen Titel:

Teil 1: Last Dirty Show
Teil 2: Last Dirty Money

Meinung

Ich hatte mich nach den ersten beiden Bänden sehr auf die Geschichte von Sara und Wes gefreut. Im Gegensatz zu Teil 1 und 2, wo die Handlungen sich oft überschneiden, hat man von Sara bisher noch sehr wenig erfahren. Das hat mir gut gefallen, denn hier liest man komplett Neues 🙂

Ich konnte Saras Probleme, Wes zu vertrauen, sehr gut nachvollziehen. Im Gegensatz dazu steht Wes, der es nicht schafft, ihre Mauern zu überwinden und dementsprechend schon ein wenig entnervt ist. Kein Wunder, denn er will ihr helfen – aber das geht schwer, wenn sie das nicht will 😉

Der Schreibstil ist wie immer prickelnd und witzig-spritzig, die erotischen Szenen fand ich diesmal ein wenig in den Hintergrund gerückt, was mir persönlich auch wieder gut gefallen hat und was ich auch passend fand.

Insgesamt ist „Last Dirty Shot“ ein toller Abschluss der Serie, die ich in ihrer Gesamtheit empfehlen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 − drei =