„Law Enforcement New York“ von Nadine Kapp und Freya Miles

„Law Enforcement New York“ von Nadine Kapp und Freya Miles

Inhalt

Seit Jahren leidet Annie Moore unter den grauenvollen Gewaltausbrüchen ihres Mannes. Ohne Hoffnung, jemals ein besseres Leben führen zu können, gibt sie sich ihrem Schicksal hin, nichtahnend, dass es auch für sie eine Rettung gibt.
Als der attraktive und einfühlsame Officer Vince Carter in Annies Leben tritt, hat die junge Frau zunächst Angst, sich auf ihn einzulassen, denn an die wahre Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr.
Mit der Zeit erkennt sie, dass Vince ein Mann ist, der bereit ist alles dafür zu opfern, dass sie in Sicherheit ist. Notfalls auch sein eigenes Leben.
Währenddessen setzt Annies Ehemann alles daran, sie zurückzubekommen und dabei ist ihm jedes Mittel recht.
Doch wie viel kann eine junge Liebe überstehen?

meine Meinung

Ich hatte auch bereits den Vorgängerband, der in Los Angeles spielt, gelesen. Die Bücher können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden, sie sind in sich abgeschlossen.

Die Autorinnen erzählen die Handlung abwechselnd aus den Perspektiven von Annie und Vince. Dieser Erzählstil gefällt mir sehr gut, und ich konnte mich auch gut in die Gefühlswelt der beiden hineinversetzen.

Auch die Handlung fand ich gut geschildert, wie sehr Vince damit kämpft, dass er Annie helfen will, in seiner Funktion als Polizist jedoch seine persönlichen Gefühle nicht einfließen lassen darf. Auch Annie, die von ihrem Mann geschlagen wird und in Vince letzten Endes ihren Retter sieht, konnte mich überzeugen.

Allerdings verlief mir die Handlung viel zu schnell in einem zu kurzem Zeitraum. die Thematik selbst konnte mich aber überzeugen, auch wie sich Annie und Vince einander annähern und sich ineinander verlieben.

Ich vergebe hier gern eine Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − 8 =