Rezension: “Awaking – das Erwachen der Gabe” von Lea Weiss

Inhalt:

Roses Leben wird auf den Kopf gestellt, als der Engel Chulo ihr das Leben rettet. Doch damit ist die Gefahr nicht gebannt: Roses Angreifer, gefallene Engel, fordern ihre Seele und machen weiter Jagd auf sie. Chulo setzt alles daran, sie zu beschützen – obwohl ihm jeder Kontakt zu Menschen strengstens untersagt ist. Zwischen den beiden entfacht eine große, aber verbotene Liebe. Als ihre Beziehung entdeckt wird, verstoßen die Wächterengel Chulo aus ihrem Kreis. Er opfert sich für Rose und liefert sich den Gefallenen aus – die Verwandlung in einen von ihnen droht. Nur Rose kann ihn retten, tief in ihr schlummern gewaltige Fähigkeiten …

 

AUSGABE E-Book
ISBN 9783522654081
PREIS 3,99 € (EUR)

 

Cover, Klappentext und Buchinfo mit freundlicher Genehmigung des Verlags und NetGalley

Quellenangabe

 

Ich bedanke mich für das Leseexemplar – meine Meinung blieb davon unbeeinflusst.

 

meine Meinung:

 

Ich wurde in social media bereits vor Erscheinen auf das Buch aufmerksam, der Klappentext und auch das schöne Cover haben mich neugierig auf die Geschichte gemacht.

Die Autorin hat einen Schreibstil,  mit dem ich mich schnell in das Buch einlesen konnte. Ich liebe Geschichten, bei denen es sich um Engel dreht und liebe es, wenn es übersinnlich und nebenbei auch noch romantisch wird. Dies alles hat sich auch in diesem Buch vereint – der Plot konnte mich durchaus überraschen und hatte ein paar Wendungen, die mich neugierig auf den weiteren Verlauf gemacht haben.

Die Handlung wird aus Roses Sicht in Ich-Form und der von Chulo in dritter Person erzählt, in  Sequenzen gibt es auch Rückblicke in die Vergangenheit.  Ich konnte mich gut in die beiden hineinversetzen, und vor allem Chulos Sehnsucht danach, wieder fühlen zu können, konnte ich sehr gut nachvollziehen. Seine Entwicklung hat mir sehr gut gefallen. Aber auch Rose war mir durchaus sympathisch. Sie erkennt langsam, dass sie kein “normaler” Mensch ist, sondern entwickelt eine Begabung. Teilweise ging es mir aber auch zu abrupt weiter, und ich hätte gern noch mehr über die Entwicklung von Roses Gabe gelesen.

 

Fazit: “Awaking” ist das Debutwerk der Autorin, das mich neugierig auf weitere Werke von ihr gemacht hat. Die Fantasygeschichte mit überraschenden Wendungen im Plot, liebenswerten Protagonisten, Romantik, Liebe und Spannung konnte mich von sich von sich überzeugen. Das Buch ist in sich abgeschlossen, das Ende lässt jedoch auf eine Fortsetzung hoffen, über die ich mich freuen würde. Ich vergebe eine Leseempfehlung für ein Debut, das auf mehr hoffen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

eins × zwei =