Rezension: “Berühre mich.nicht” von Laura Kneidl (Berühre mich nicht-Reihe 1)

Inhalt:

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen …
Es handelt sich hier um Teil 1 einer zweiteiligen Serie mit Cliffhanger.
Ich bedanke mich bei NetGalley und digitalLYX für das Leseexemplar, meine Meinung blieb davon unbeeinflusst.

12,90 € inkl. MwSt.

LYX
PAPERBACK
NEW ADULT
462 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 14 JAHREN
ISBN: 978-3-7363-0527-4
ERSTERSCHEINUNG: 26.10.2017
auch als ebook erhältlich

Cover, Klappentext und Buchinfo mit freundlicher Genehmigung des Verlags
Quellenangabe

meine Meinung:

Wer in Buchforen, facebook und Co. unterwegs ist, dem ist dieses Buch vergangenes Jahr viele Male über den Weg gelaufen. Die Vielzahl der positiven Bewertungen und die Leseprobe haben mich sehr neugierig auf das Buch gemacht – ich habe mich allerdings geduldet und habe noch das  Erscheinen von Teil 2 im Jänner abgewartet, so konnte ich in einem Rutsch durchlesen.
Die Autorin hat einen unglaublich fesselnden Schreibstil und hat es geschafft, Emotionen so zu beschreiben, dass man gar nicht anders kann, als mitzuleben. Durch die Schilderung aus Sages Sicht ist es mir sehr leichtgefallen, mich in sie hineinzuversetzen und ihre Gefühle nachzuvollziehen, und nicht nur einmal stiegen mir die Tränen in die Augen.
Sage musste in ihrem jungen Leben schon viel Schlimmes durchmachen, und im Laufe der Handlung erfährt man häppchenweise von ihrer Vergangenheit. Sie schafft es schrittweise, sich an ein “normales” Leben anzunähern, und auch wenn es immer wieder Rückschritte gibt, so verarbeitet sie doch langsam ihre Vergangenheit. Dass sie niemandem erzählt, was passiert ist, ist nachvollziehbar und gerade die langsame Annäherung und der Vertrauensaufbau zu Luca haben mir sehr gut gefallen. Luca war mir sehr sympathisch. Er hat Einfühlungsvermögen und gibt Sage die Zeit, die sie braucht, auch wenn er nicht weiß, was sie hier eigentlich verarbeitet. Auch Lucas Schwester April und die anderen Nebencharaktere wurden gut ausgearbeitet und haben die Handlung abgerundet.
Die Geschichte geht unter die Haut, das, was Sage passierte, sorgt sicherlich bei Lesern für Diskussionsstoff und kann durchaus die Gemüter spalten. Sie bleibt im Kopf und beschäftigt einen noch lange, nachdem man mit dem Lesen fertig ist.
Es gab jedoch auch – gegen Ende des Buches – eine Szene zwischen Sage und Luca (näher möchte ich hier nicht ausführen, um nicht zu spoilern), die ich angesichts ihrer Ängste nicht nachvollziehen konnte, weil sie mir viel zu schnell ging. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand mit einer Angststörung so reagieren würde, wie Sage es getan hat. Und obwohl ich die Gründe, warum Sage nicht erzählte, was ihr passiert war, sehr nachvollziehen konnte, konnte ich doch – vor allem gegen Ende – nicht verstehen, warum sie nicht endlich ihren Mund aufmacht, weil ihre Vergangenheit nicht nur sie, sondern auch noch jemand anderen betrifft.
Fazit: “Berühre mich.Nicht” ist ein Buch, das auch mich überzeugen konnte. Emotionale Momente, Dramatik, aber auch Szenen, bei denen ich lächeln musste, und sympathische und gut ausgearbeitete Charaktere haben mich in die Geschichte kippen lassen, ich konnte und wollte gar nicht aufhören zu lesen, um zu erfahren, wie es Sage weiter ergeht. Ich schließe mich den positiven Rezensionen an und vergebe eine klare Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

9 + vier =