Rezension: “Call it magic 2 – Feentanz” von Cat Dylan

Inhalt:

**Hüte dich als Fee vor Vampiren…**
Origami, Partys und gute Freunde: Das ist alles, was die 25-jährige Megan zu ihrem Glück braucht. Solange sie neben ihrem Job als Allround-Talent im eleganten Oceans Hotel noch genügend zum Feiern kommt, ist die Welt für sie in Ordnung. Sogar das plötzliche Liebesglück ihrer besten Freundin Eliza lässt sie nicht unbedingt neidisch, aber doch etwas beunruhigt zurück. Denn Elizas große Liebe ist ausgerechnet der beste Freund von Ash, dem verboten gutaussehenden Sonnyboy, der sich seit ihrer kurzen Affäre nie mehr bei Megan gemeldet hat. Dass Ash 110 Jahre alt ist und aus gutem Grund ihre Nähe meidet, kann Megan natürlich nicht wissen. So wenig wie sie wissen kann, dass auch sie nicht ganz so gewöhnlich ist und ihr Blut Ash daher besonders anzieht…
Softcover
D: 12,99 €
A: 13,40 €
Größe 14,50 x 21,50 cm
Seiten 314
Alter ab 16 Jahren
ISBN 978-3-551-30106-2
auch als ebook erhältlich

Cover, Klappentext und Buchinfo mit freundlicher Genehmigung des Verlags
Quellenangabe

meine Meinung:

Es handelt sich hier um Teil 2 einer Serie, wobei man dieses Buch unabhängig lesen kann, da es in sich abgeschlossen ist und andere Hauptprotagonisten hat. Jedoch kommen Charaktere aus Teil 1 auch hier wieder vor.
Für meine Rezi zu Teil 1 klickst du hier.
Dieses Buch konnte mich von Beginn an fesseln und hat mir sehr gut gefallen.
Der Schreibstil ist wie immer flüssig und macht es dem Leser leicht, sich schnell in die Geschichte fallen zu lassen. Ich mochte sehr gerne, dass hier mehr Magie zum Vorschein kommt wie in Band 1. Die aus dem vorigen Band liebgewonnenen Charaktere kamen auch hier wieder vor und wurden noch besser ausgearbeitet, und mir hat sehr gut gefallen, dass auch die Nebencharaktere genug Raum bekommen haben, um sich zu entfalten, und sie passen sich perfekt in die Handlung ein.
Megan und Ashton fand ich einfach nur toll und sie sind mir im Laufe der Geschichte sehr ans Herz gewachsen – noch mehr als Eliza und Morgan. Sie sind beide ganz besondere Menschen, und vor allem Ash bewundere ich dafür, dass er zu dem geworden ist, was er nun ist, ohne verrückt zu werden. Megan mochte ich bereits im vorigen Band schon gerne, und hier konnte sie das nun nochmals ausbauen. Beide miteinander sprühen nur so, und ich habe mich mit vollem Herzen in ihre Gefühlswelt gestürzt.

Besonders Ashtons Charaktere entwickelt eine besondere Tiefe, die ich davor nicht für möglich gehalten hätte, und auch Megan entwickelt sich sehr weiter. Die Handlungen der beiden waren für mich jederzeit nachvollziehbar und ganz besonders gut hat mir gefallen, wie sehr beide daran gearbeitet haben, ihre Beziehung zum Laufen zu bringen und zu halten, was nicht immer einfach war, und für den Leser so manchen emotionalen Moment oder auch Schmunzeln über gewisse Situationen enthalten hat.

In der Geschichte jagt eine Überraschung die nächste, und es wurde beim Lesen keine Minute langweilig – im Gegenteil, manchmal hatte ich das Gefühl, mal kurz verschnaufen zu müssen, um zu verarbeiten, was ich gerade gelesen hatte.
Fazit: Mit “Feentanz” hat die Autorin einen von Anfang bis Ende überzeugenden zweiten Teil der “Call it Magic”-Reihe vorgelegt, der mir sehr gut gefallen hat. Das Buch hat Magie, ist ver- und bezaubernd, witzig-spritzig, emotional, und es hat mir von Anfang bis Ende einfach nur Spaß gemacht, Megans und Ashtons Geschichte zu verfolgen und mit ihnen mitzubangen, ob es ein Happy End geben würde. Auch der Spannungsbogen blieb konstant oben, was es mir auch schwer gemacht hat, das Buch mal kurz zur Seite zu legen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf Band 3.
Ich danke NetGalley und dem Verlag Dark Diamonds für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

vier × 3 =