Rezension: “Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1) von Annika Martin

Inhalt:

Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann …
8,99 € inkl. MwSt
Verkauf erfolgt durch DigitalStores GmbH
DOWNLOAD-GRÖSSE: 536 KB
LYX
EBOOK (EPUB)
LIEBESROMANE
331 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-7363-0522-9
ERSTERSCHEINUNG: 04.04.2017

Cover, Klappentext und Buchinfo mit freundlicher Genehmigung des Verlags
Quellenangabe

meine Meinung:

Nach der Inhaltsangabe war ich sehr gespannt auf das Buch und wurde beim Lesen auch nicht enttäuscht.
Die Autorin hat einen Schreibstil, der mich schnell gefangen genommen hat und hat es verstanden, ihren Charakteren Leben einzuhauchen, sodass ich mich sehr gut in sie einfühlen konnte. Die Handlung wird aus Aleksios und Miras Sicht geschildert, vereinzelte Absätze werden auch aus der Sicht von Aleksios Bruder Viktor erzählt.
Die Handlung ist spannend, es gab so einige Twists, die der Geschichte eine komplett andere Richtung verpasst haben, und ich wusste bis zum Schluss nicht, wie es ausgehen würde. Obwohl es in der Mafia-Szene spielt, blieb wirkliche Brutalität aus, auch wenn es zwischendurch immer mal wieder härter zuging.
Sehr gut hat mir Aleksios Verbundenheit zu seinen Brüdern gefallen, wie wichtig ihm Familienbande sind. Und auch seine Zuneigung zu Mira ist nachvollziehbar geschildert. Auch Mira mochte ich sehr gerne – sie ist tough und lässt sich nicht so schnell einschüchtern.
Die Erotikszenen halten sich in Grenzen, was mir ganz gut gefallen hat, trotzdem spürte man die Spannung zwischen den beiden.
Zwischendurch gab es immer mal wieder kurze Längen, aber bevor es wirklich langweilig wurde, hat dann die Spannung jeweils wieder angezogen.
 
Fazit: “Dark Mafia Prince” konnte mich bis auf einige kurze Längen überzeugen mit Charakteren, die lebhaft beschrieben sind. Die Handlung hat einige Wendungen, sodass das Ende nicht absehbar ist, und endet mit einem Cliffhanger. Ich bin nun gespannt auf Teil 2.


Ich danke Netgalley und dem Lyx-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.