Rezension: “Engelsfunkeln” von Viola Shipman

Inhalt:

Wir sollten alle an Dinge glauben, die wir nicht sehen, denn Engel sind überall – genau wie Weihnachten überall um uns herum ist …
Kate, Single Anfang 30, ist als »Weihnachtsengel« bekannt. Sie bringt mit ihrer Dekorationsfirma festlichen Glanz in die Büros und Einkaufszentren von St. Louis, Missouri. Ihre Spezialität sind Baumspitzen. Sie besteht traditionell darauf, die Spitzen der Riesentannen höchstpersönlich zu verzieren. Dieses Jahr fällt es ihr schwer, weil sie nach einer hässlichen Trennung Liebeskummer hat. Die Arbeit lenkt sie aber ab, vertreibt die Einsamkeit und bewahrt sie davor, die Feiertage mit ihrer Familie verbringen zu müssen. Doch dann erhält sie einen Auftrag, der ihr zeigt, dass das Leben auch für sie weitergeht und dass Engel tatsächlich überall um uns herum sind. Die neue Geschichte von Bestsellerautorin Viola Shipman ruft die Bedeutung und den Zauber von Weihnachten in Erinnerung.

Hardcover
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Anita Nirschl

Preis € (D) 12,00 | € (A) 12,40
ISBN: 978-3-8105-3047-9
lieferbar

112 Seiten, geb. mit Schutzumschlag
FISCHER Krüger
auch als ebook erhältlich

Cover, Klappentext und Buchinfo mit freundlicher Genehmigung des Verlags
Quellenangabe

meine Meinung:

Ich mag die Bücher von Viola Shipman – und obwohl es sich hier um eine Kurzgeschichte handelt, und bei denen oft die Gefahr besteht, dass sie “heruntergehaspelt” werden, konnte ich mich in diese fallen lassen und habe sie von Anfang bis zum (viel zu frühen) Ende genießen.
Der Schreibstil ist so fesselnd, dass man sofort in der Handlung angekommen ist. Ich möchte von der Handlung selbst nichts erzählen, um nicht zu spoilern, aber ich möchte dazu sagen, dass sie bezaubernd und zauberhaft ist, ein klein wenig magisch, mit sympathischen Protagonisten, die man einfach gern haben muss, und dass dieses Buch perfekt für die Weihnachtszeit ist, um in Vorfreude zu kommen und dem Alltag ein wenig zu entkommen.
Eindeutige Leseempfehlung!