Rezension: “Fesselndes Verlangen” von Shelly Bell (Forbidden lovers 1)

 

Inhalt:

 

Bevor Tristan für einen neuen Job als Wirtschaftsprofessor in eine andere Stadt zieht, will er noch ein letztes erotisches Abenteuer ohne Verpflichtungen erleben. Doch was er stattdessen auf der Playparty seines besten Freundes findet, ist eine unschuldige junge Frau, die ihn fast von seinen Plänen abbringt.
Isabella will etwas Neues ausprobieren und sich nicht länger von den schlimmen Erfahrungen ihrer Vergangenheit einschränken lassen. Als sie zum ersten Mal eine Playparty besucht, trifft sie dort auf Tristan. Der ist zwar ein vollkommen Fremder, aber sie fühlt, dass sie ihm vertrauen kann, und in dieser einen Nacht verliert sie all ihre Hemmungen.
Die beiden müssen jedoch feststellen, dass ihre gemeinsame Nacht, nicht wie gedacht, ihr letztes Treffen war. Denn schon ein paar Wochen später, treffen sie sich an der Uni wieder. Nur ist Tristan Isabellas neuer Professor …

 

6,99 € inkl. MwSt
Verkauf erfolgt durch DigitalStores GmbH
DOWNLOAD-GRÖSSE: 918 KB
LYX
EBOOK (EPUB)
LIEBESROMANE
372 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-7363-0933-3
ERSTERSCHEINUNG: 05.07.2018

 

Cover, Klappentext und Buchinfo mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Quellenangabe

 

Ich bedanke mich beim Verlag und NetGalley für das Leseexemplar – meine Meinung blieb davon unbeeinflusst.

 

meine Meinung:

 

Es handelt sich hier um Teil 1 einer Serie, das Buch ist in sich abgeschlossen, Band 2 hat andere Hauptpersonen.

Mich hat die Inhaltsangabe sehr neugierig auf das Buch gemacht.

Die Handlung wird aus Tristans und Isabelleas Sicht erzählt, und nach einem spannenden Prolog setzt sich die Geschichte in der Jetztzeit fort. Isabella ist kurz vor ihrem College-Start, doch vor der Abfahrt möchte sie die Welt des BDSM erleben und geht mit ihrer Cousine zu einer Playparty. Dort lernt sie Tristan kennen, der als Dom auf der Suche nach einem Abenteuer für eine Nacht ist. Zwischen den beiden funkt es sofort, und die recht bald folgende erste erotische Szene prickelt und hat mir sehr gut gefallen. Als sich die beiden überraschend am College wiedersehen – sie als Studentin, er als Lehrer – dürfen sie ihrer Anziehung nicht mehr nachgeben. Dies setzt eine schicksalhafte Geschichte in Gang, die teils sogar in den Krimibereich abrutscht.

Der Schreibstil ist sehr fesselnd, und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ich mochte sowohl Isabella als auch Tristan sehr gerne. Im Lauf der Geschichte wird das Geheimnis aus Isabellas Vergangenheit stückchenweise aufgedeckt, doch auch Tristan hat eine dunkle Vergangenheit, die nach und nach enthüllt wird. Das hat das Buch von Beginn an sehr spannend gemacht.

Obwohl die erotischen Szenen sehr gut beschreiben wurden, waren sie mir teils zu viel und ich habe sie eher quergelesen.

Der Handlungsverlauf selbst hat mir gut gefallen. Es gibt ein paar Wendungen, die sie spannend gehalten haben. Die Charaktere wurden gut ausgearbeitet, und ich konnte die Bindung, die von Beginn an zwischen den beiden besteht, gut nachvollziehen.

 

Fazit: “fesselndes Verlangen” ist ein Buch erotischen Elementen, das mir im Großen und Ganzen gut gefallen hat. Eine spannende Handlung und sympathische Charaktere haben es mir leichtgemacht, das Buch innerhalb eines Tages auszulesen. Die Erotikszenen waren mir jedoch teilweise zu viel, die Geschichte selbst hat leichte Krimielemente und lässt den Leser miträtseln. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

4 × 2 =