Rezension: “Golden Dynasty – größer als Verlangen” von Jennifer L. Armentrout (de Vincents 1)

Rezension Golden Dynasty größer als Verlangen Jennifer L Armentrout

Inhalt

Eine Familie, aufgebaut auf Sünden und Skandalen. Julia ist fassungslos, dass dieser berüchtigte Clan sie als Krankenschwester engagiert hat. Aber noch mehr schockiert sie, dass sie einen der Brüder bereits persönlich kennt. Sehr persönlich. Mit Lucian, dem jüngsten und wildesten Spross der Familie, hatte sie erst gestern eine heiße Nacht. Und er könnte ihr gefährlicher werden als alle Intrigen und dunklen Geheimnisse, in deren Strudel sie hinter den Toren des prächtigen Anwesens gerät …

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783956498688
PREIS 12,99 € (EUR)
auch als ebook erhältlich

Cover, Klappentext und Buchinfo von NetGalley.
Quellenangabe
Herzlichen Dank für das Leseexemplar an den Verlag. Meine Meinung blieb davon unbeeinflusst.

meine Meinung

Ich liebe ja Geschichten, bei denen es um Intrigen, Familiengeheimnisse und Liebe geht. Dieses Buch enthält alles davon.

Julia entscheidet sich, eine Anstellung als private Krankenschwester anzunehmen, obwohl ihr doch ein wenig flau ist, ihre Zelte hinter sich abzubrechen und in den Süden der USA – nach Louisiana – zu ziehen. Am Abend vor ihrer Abreise hat sie einen one Night-Stand mit einem Unbekannten, und sie ist fassungslos, genau diesen Unbekannten am folgenden Tag als einen ihrer Arbeitgeber kennenzulernen.

“Golden Dynasty – größer als Verlangen” ist der erste Teil einer Trilogie, die sich um drei Brüder des de Vincent-Clans dreht. Hier steht Lucian, der jüngste der drei, im Mittelpunkt.

Die Handlung wird sowohl aus seiner, als auch aus Julias Sicht erzählt, Das mag ich sehr gerne, weil somit perfekte Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten ermöglicht sind.

Der Schreibstil ist sehr flüssig, wer allerdings Erotik nicht mag, sollte eher die Finger vom Buch lassen – denn die kommt bereits in den ersten Seiten vor. Danach wiederum prickelt es längere Zeit nur, bevor es wieder zur Sache geht.

Ich mochte Lucian. Nach außen hin ist er ein sorgloser Lebemann, der nicht mehr als eine Nacht mit der gleichen Frau verbringt. Doch im Laufe der Handlung lernt man ihn besser kennen und erkennt, dass er wesentlich vielschichtiger ist, als es anfangs den Anschein hat.

Auch Julia war mir sehr sympathisch. Mir gefiel an ihr sehr gut, dass sie Lucian nicht zu Füßen fällt wie alle anderen Frauen, sondern sich ihm widersetzt und ihm Paroli bietet.

Die Handlung selbst war von der ersten Seite an fesselnd und spannend, durchwoben mit ein wenig Übersinnlichem. Natürlich kommen auch die Liebe und Erotik nicht zu kurz. Und obwohl es oft genug prickelt, stand doch die Entwicklung der Charaktere im Vordergrund, auch wenn sie hier teils nur nebenbei vorkommen.

Die Geschichte ist – soweit es die Protagonisten Julia und Lucian betrifft – in sich abgeschlossen. Die Nebenhandlung, nämlich die Famiiengeschichte, wird – so nehme ich an – in den Folgebänden fortgesetzt. Wer allerdings nicht alle Bände lesen mag, kann auch mit dem Ende von Band 1 zufrieden das Buch schließen.

Fazit meiner Rezension “Golden Dynasty” ist der packende und vielversprechende erste Band einer Trilogie, der mich überzeugen konnte. Intrigen, Geheimnisse und undurchschaubare Protatonisten, prickelnde Erotik und Liebe und eine fesselnde Handlung haben mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. Ich bin schon gespannt auf Band zwei und vergebe eine Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

zwölf − 4 =