Rezension: “Harte Schale, weiches Herz” von Sarah Saxx (Greenwater Hill Love Stories)

Inhalt:

Maya Hunter traut ihren Augen nicht, als vier Jahre nach einem unvergesslichen One-Night-Stand der gut aussehende Ryan Hawthorne wieder vor ihr steht. Denn eigentlich hatte sie gedacht, dass sie den Navy SEAL nie wiedersehen würde – schon gar nicht als Praktikant in ihrer Kindergartenklasse.
Doch Ryan ist nicht mehr der Mann von damals. Seine schroffe, abweisende Art verunsichert und verletzt Maya, auch wenn sich ihre Gefühle für ihn nicht ändern wollen. Werden Maya und Ryan zu dem Zauber jener Nacht zurückfinden, oder sind die Schatten, die Ryans Vergangenheit auf die Beziehung wirft, zu undurchdringlich?
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 2 (13. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3744894835
ISBN-13: 978-3744894838
auch als ebook erhältlich

Cover, Klappentext und Buchinfo von amazon
Quellenangabe

meine Meinung:

Hier handelt es sich um Teil 6 einer Serie, die Bände können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden und sind in sich abgeschlossen.
Ich hatte das Glück und durfte das Buch vorab lesen – vielen Dank dafür an die Autorin. Meine Meinung ist jedoch dadurch nicht beeinflusst.
Dies ist mein zweites Buch der Greenwater Hill-Serie, und ich kenne die Bände 1 bis 4 nicht. Das tut jedoch der Lesefreude keinen Abbruch, denn die Bücher sind in sich abgeschlossen.
Mir hat auch dieses Buch wiederum sehr gut gefallen. ich mochte Maya einfach sehr – sie ist so quirlig, immer am Reden, ein wenig tollpatschig – und damit unheimlich liebenswert.
Auch Ryan war mir sehr sympathisch. Es war verständlich, warum er bei seiner Rückkehr nach Greenwater Hill nicht mehr so offen und locker ist, und man erfährt im Verlauf der Handlung, warum er so geworden ist.
Das Buch ist in einem locker-leichten Schreibstil geschrieben und lässt sich rasch lesen. Und obwohl es auch ernstere Szenen gibt, so gab es doch auch genug zu schmunzeln. Besonders gut haben mir die Szenen mit den Kindern gefallen, wie Maya und auch Ryan mit ihnen umgehen, diese Szenen waren besonders lebendig und ich konnte sie mir gut vorstellen. Natürlich kommt auch die Romantik und Liebe nicht zu kurz, und es gib auch die eine oder andere prickelnde Erotikszene.
Fazit: Mit diesem Buch hat die Autorin ein weiteres Buch der Greenwater Hill-Reihe vorgelegt, das mir sehr gut gefallen hat. Die Handlung ist gut ausgearbeitet, ebenso wurden die Charaktere liebevoll und liebenswert gezeichnet. Es ist ein richtiges Wohlfühlbuch zum Reinkuscheln und ich vergebe gern eine Leseempfehlung dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

vierzehn + 1 =