Rezension: “Irish Players – keine Zeit für Spielchen” von L.H. Cosway (the Hooker and the Hermit 3)

Inhalt:

Rugby-Superstar Bryan Leech hat genug von seinem Playboy-Dasein und vor allem seinen wöchentlichen Auftritten in Irlands Klatschpresse. Von einem Tag auf den anderen beschließt er sein Leben zu ändern. Keine Partys und keine Orgien mehr. Kein Alkohol, keine One-Night-Stands, keine Filmrisse, keine Groupies mehr. Das einzige Problem: Niemand glaubt ihm! Doch als er Eilish Cassidy begegnet, der neuen Physiotherapeutin des Rugby-Teams, kommt ihm der perfekte Plan, wie er der Welt beweisen kann, dass er sein Leben endlich im Griff hat. Wenn er sich nur erinnern könnte, warum ihm die hübsche Eilish Cassidy so bekannt vorkommt …
8,99 € inkl. MwSt
Verkauf erfolgt durch DigitalStores GmbH
DOWNLOAD-GRÖSSE: 3 MB
LYX
EBOOK (EPUB)
LIEBESROMANE
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-7363-0667-7
ERSTERSCHEINUNG: 05.10.2017

Cover, Klappentext und Buchinfo mit freundlicher Genehmigung des Verlags
Quellenangabe

meine Meinung:

Ich durfte das Buch über Vorablesen und den Verlag Lyx-Digital lesen, wofür ich mich herzlich bedanke – meine Meinung beeinflusst dies jedoch nicht.
Das Buch ist Teil 3 einer Serie, ich selbst kenne die Vorbände nicht, und es hat auch nicht gestört, da es in sich abgeschlossen ist.
Die Handlung wird abwechselnd aus Eilishs und Bryans Sicht erzählt, nachdem der Leser über einen Prolog fünf Jahre davor in die Geschichte gestartet ist. Der Schreibstil ist locker-leicht und witzig, und ich konnte mich rasch in die Gefühle der beiden einfinden – vor allem, wenn Eilish ihre Gedanken in Großbuchstaben denkt, musste ich jedesmal schmunzeln, denn dann ist immer Feuer am Dach 🙂
Sehr gut hat mir gefallen, dass die beiden trotz der großen Anziehungskraft nicht gleich miteinander ins Bett fallen, sondern dass sich rund um diese Anziehungskraft auch noch Handlung abspielt, und ihre Gründe, warum sie etwas so tun, wie sie es tun, vollkommen nachvollziehbar war.
Ich mochte Eilish sehr gerne, auch wenn sie manchmal recht stur ist und alles alleine schaffen will – was in Anbetracht der Umstände allerdings auch nicht wirklich verwunderlich ist.
Bryan – er ist wirklich so süß, bemüht sich um Eilish, und zeigt ihr wirklich, wie sehr er sie mag und dass es ihm ernst mit ihr ist – und ich mochte an ihm, dass er versucht, sie zu unterstützen und auch, sich in sie einzufühlen.
Lediglich am Ende war mir ein wenig zu viel Hin und Her, was aber den Gesamteindruck für mich nicht besonders gestört hat.
 
Fazit: “Irish Players – keine Zeit für Spielchen” ist eine süße, romantische Liebesgeschichte mit viel Prickeln und Anziehungskraft zwischen Eilish und Bryan, aber erfrischend wenigen tatsächlichen Sexszenen, was mir sehr gut gefallen hat. Die Handlung ist rasch fortlaufend, und verbunden mit einem lockeren Schreibstil hat mir dies gut ermöglicht, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Die Charaktere wurden wunderbar charakterisiert und waren mir sehr sympathisch, ebenso wie die Nebencharaktere. Im Gesamten vergebe ich für diese süße Geschichte gern eine Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

4 × vier =