Rezension: “Lügen, Liebe, lange Beine” von Karin Lindberg

Inhalt:

Dave Adams gilt als eiskalt und höchst professionell. Er ist Staatsanwalt mit Leib und Seele und bekommt immer, was er will – bis er Susana begegnet. Sie ist das Tabu, das er nicht brechen darf.
Susana hat sich im Auftrag der Mafia als Maulwurf in die New Yorker Staatsanwaltschaft eingeschleust. Sie braucht das zusätzliche Geld, um für sich und ihre kleine Schwester zu sorgen. Dave kommt ihr auf die Schliche und ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Der attraktive Staatsanwalt hat die Rechnung jedoch ohne Susanas Temperament gemacht. Sie ist wie ein Stück Schokolade: Kaum hat er von ihr gekostet, kann er nicht mehr aufhören. Doch der Prozess um den Mafiaboss hängt wie ein Damoklesschwert über ihnen. Susana muss eine Entscheidung treffen: Soll sie ihren Auftrag zu Ende bringen und damit Dave für immer verlieren? Oder an ihren Gefühlen festhalten und damit ihrer aller Leben aufs Spiel setzen?
Taschenbuch: 234 Seiten
Verlag: BookRix (14. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783743837454
ISBN-13: 978-3743837454
ASIN: 3743837455
auch als ebook erhältlich

Cover, Klappentext und Buchinfo von amazon
Quellenangabe

meine Meinung:

Ich mag die Bücher der Autorin sehr gerne und habe mich deshalb auch über diese Neuerscheinung gefreut. Sie hat einen so lockeren, humorigen und leichten Schreibstil, dass ich mich gleich von Beginn an in die Geschichte um Susana und Dave fallen lassen konnte. Die zwischen den beiden abwechselnde Erzählsicht trägt ebenfalls dazu bei, dass man sich gut in sie hineinversetzen kann und ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehbar sind.
Ich mochte beide Charaktere sehr gerne. Susanas Gründe, die Mafia zu unterstützen, kristallisieren sich erst im Laufe der Handlung heraus, sie sind durchaus nachvollziehbar. Auch Daves Gründe, warum er die Mafia bekämpft, sind verständlich. Die Dialoge zwischen den beiden sind witzig und nicht nur einmal musste ich beim Lesen schmunzeln. Auch die Anziehungskraft zwischen den beiden wurde gut beschrieben, und es hat mir einfach nur Spaß gemacht, die Liebesgeschichte mit ihren Hürden, die sie überwinden müssen, zu verfolgen.
Fazit: “Lügen, Liebe, lange Beine” ist eine humorige Liebesgeschichte um zwei Protagonisten, die an verschiedenen Enden des Gesetzes stehen, was natürlich für Irrungen und Wirrungen sorgt, als sie ihre Anziehungskraft zueinander feststellen. Die Handlung schreitet rasch fort, es gab keinen Moment, an dem es langweilig geworden wäre, was auch am flüssig-leichten Schreibstil liegt. Ein paar Twists im Plot machen das Ende nicht vorhersehbar, und sympathische Protagonisten das Buch zu einem Lesevergnügen. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung.
Das ebook wurde mit vom Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt, wofür ich mich herzlich bedanke, meine ehrliche Meinung blieb davon jedoch unbeeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

fünf × drei =