Rezension: “Rich – in seinem Bann” von Sarah Saxx

Inhalt:

»Gelassenheit war meine Stärke. Nie zuvor hatte ich die Kontrolle verloren. Ich dachte, Richard Scull wäre einfach nur ein weiterer Job, den ich erledigen sollte. Doch als ich meinem neuen Boss das erste Mal gegenüberstand, schwand meine Konzentration. Als er mich berührte, erfasste mich eine nie zuvor gefühlte Hitze. Und spätestens, als er mich küsste, war ich endgültig verloren …«

 

Vorbei ist es mit Richs Ära als verwöhntem Sohn, der von einer Party zur anderen zieht und das Leben auf Kosten seiner Eltern genießt. Das Ultimatum seines Vaters zwingt ihn dazu, die längst überfällige Nachfolge bei H. R. Scull, dem familieneigenen Imperium im Werbe- und Eventmanagementbereich, anzutreten. Richs einzige Bedingung: Er will sich seinen Assistenten selbst auswählen. Und natürlich ist dieser weiblich, unglaublich heiß, und sie ist verdammt gut in ihrem Job.

 

Jazemine nimmt ihre neue Arbeit sehr ernst. Vor allem deshalb, weil ihr Lebensgefährte Curtis sie in das Konkurrenzunternehmen eingeschleust hat. Sie soll an vertrauliche Kundendaten gelangen, mithilfe derer sie H. R. Scull endlich zu Fall bringen wollen. Doch was sie nicht bedacht hat, ist ihr unerwartetes Interesse an dem neuen Chef, obwohl Rich auf sie zunächst wie ein arroganter Pedant wirkt, der ihr das Leben nicht nur auf beruflicher Ebene zur Hölle macht. Bis sie hinter seine Fassade sieht und auch bei ihr die Mauern fallen …

 

Erscheinungstermin:

Juni 2018 als E-Book exklusiv auf Amazon (auch via KU leihbar)

Das Taschenbuch erscheint auf Amazon, Thalia & Co., und ist über den Buchhandel bestellbar (ISBN: 978-3-7460-9910-1).
Umfang: 464 Taschenbuch-Seiten

 

Cover, Klappentext und Buchinfo mit freundlicher Genehmigung der Autorin.

Quellenangabe

 

Es handelt sich hier um den Folgeband zu “Dirty – in seiner Gewalt”. Die Bände können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden, da die Hauptprotagonisten wechseln.

 

Meine Rezension zu “Dirty – in seiner Gewalt” findet ihr hier.

 

Das Buch wurde mir von der Autorin als Leseexemplar zur Verfügung gestellt – herzlichen Dank dafür. Meine ehrliche Meinung blieb davon unbeeinflusst.

 

Meine Meinung:

 

Ich war nach der Geschichte von Dirty nun sehr gespannt auf die seines Freundes Rich.

 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Rich, bisher verwöhnter Sohn, ist nun gezwungen, in der Firma seines Vaters zu arbeiten, um weiterhin finanzielle Unterstützung zu erhalten. Gerade hier hat mir sehr gut gefallen, wie sehr er sich im Lauf der Geschichte verändert, selbständiger, aber auch selbstbewusster, und endlich erwachsen wird. Er erlebt das erste Mal Verliebtheit und gerade die Unsicherheit, die er dadurch erlebt – etwas falsch zu machen und Jazemine zu velieren – hat mir sehr gut gefallen.

 

Jazemine mochte ich sehr. Sie ist eine junge Frau, die in einen Gewissenszwiespalt gerät, dessen Folgen nicht absehbar sind. Gerade dieses Gefühlsdurcheinander wurde für mich sehr gut nachvollziehbar beschrieben.

 

Durch die Erzählung der Handlung aus beider Sichten konnte ich mich gut in sie hineinversetzen.

Der angenehm flüssige und fesselnde Schreibstil hat mich das Buch – trotz über 400 Seiten – in einem Tag auslesen lassen, und ich habe mit Rich und Jazemine mitgefiebert und mitgelebt.

 

Die Autorin hat ihre Protagonisten sympathisch und lebensecht gestaltet, und Twists im Plot haben die Handlung nicht immer vorhersehbar gemacht. Die erotischen Szenen prickeln und waren ansprechend geschrieben.

 

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Dirty und Olivia, und am Ende des Buches einen kleinen Ausblick auf die Geschichte von Thug, der mich neugierig auf ihn gemacht hat.

 

Fazit: “Rich – in seinem Bann” ist ein Buch, das mich von der ersten Seite an überzeugen konnte. Sympathische Protagonisten, fesselnder Schreibstil und eine Handlung mit Liebe, Romantik und Spannung haben mich das Buch in einem Rutsch durchlesen lassen. Ich vergebe gern eine Leseempfehlung.