Rezension: “Tease & Please 2 – entdeckt und erweckt” von Philippa L. Andersson

 

Inhalt:

 

Sei VORSICHTIG, was du dir wünschst. Es könnte WAHR werden.
———-
Catherine Malone ist es gewohnt zu kriegen, was sie will. Nur eine spezielle Sache bleibt ihr verwehrt. Frustriert will sie deshalb ihre Mitgliedschaft im Tease & Please, dem exklusivsten BDSM-Klub der Stadt, kündigen. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht!

Denn der Besitzer Reece Randall schaltet seinen Bruder und Firmenanwalt Ian ein, um sich der Sache anzunehmen. Und der lässt Catherine nicht einfach so aus dem Vertrag raus, sondern greift zu sehr unorthodoxen Methoden, die ihre Welt urplötzlich auf den Kopf stellen …

 

Taschenbuch: 248 Seiten
Verlag: Philippa L. Andersson (Nova MD); Auflage: 1. Auflage 2018 (12. Juli 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3961116830
ISBN-13: 978-3961116836
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

 

Cover, Klappentext und Buchinfo von Amazon

Quellenangabe

 

Das Buch wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt – herzlichen Dank dafür – meine Meinung blieb davon unbeeinflusst.

 

meine Meinung:

 

Ich liebe die Bücher der Autorin und habe bisher jedes verschlungen. Sie hat einen solch angenehmen, flüssigen, fesselnden Schreibstil, verpackt so viel Gefühl und ganz viel prickelnde Erotik, dass man gar nicht anders kann, als mit dem Lesen erst dann aufzuhören, wenn man mit dem Buch fertig ist – so auch hier.

 

Die Handlung wird aus abwechselnder Sicht von Catherine und Ian erzählt. Dadurch konnte ich mich gleich in die Gedanken und Gefühle der beiden hineinversetzen.

 

Mir hat der Plot sehr gut gefallen – es gibt witzige, natürlich erotische und emotionale Momente. Die Handlung schreitet rasch fort, und keinen Moment hatte ich Langeweile beim Lesen.

 

Die Protagonisten sind wundervoll ausgearbeitet, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, und besonders Ian mit seinem Einfühlungsvermögen hatte es mir angetan. Die Wortwechsel zwischen den beiden sind witzig, oft musste ich beim Lesen lachen. Aber auch emotionale und ernstere Momente finden sich, und die Nebencharaktere, die zum Teil alte Bekannte sind (wie z.B. Ians Bruder Reece), wurden wunderbar in die Handlung einpasst. 

 

Die Erotikszenen sind sinnlich und prickeln beim Lesen. 

 

Aber (und ich glaube, das ist das erste Mal bei dieser Autorin) – Etwas fehlte mir, ich kann´s gar nicht so genau benennen. es ging mir zwischen den beiden zu schnell – der Zeitraum, in dem das Problem von Catherine gelöst wurde, war mir zu kurz, so ganz konnte ich die Gefühle zwischen den beiden nicht nachvollziehen.

 

Erwähnen möchte ich hier auch das wunderschöne Cover, das perfekt zu Band 1 passt und toll im Bücherregal aussieht. 

 

Fazit: “Tease & Please – entdeckt und erweckt” ist ein Buch in gewohnt tollem Schreibstil der Autorin. Es hat mir sehr gut gefallen, die Protagonisten wurden toll ausgearbeitet, die Handlung ist spritzig, die Erotik prickelt, und es hat einfach  Spaß gemacht, Catherine und Ian bei der Lösung ihres Problems zu begleiten. Ich vergebe gern eine Leseempfehlung.