Rezension: “Underground kings – Kenton” von Aurora Rose Reynolds

Inhalt:

Kenton Mayson ist nicht gerade begeistert, als er der draufgängerischen Autumn Freeman Schutz in seinem Haus gewähren soll. Die sexy Stripperin wurde Zeugin eines fünffachen Mordes und muss nun untertauchen, bis der Fall geklärt und der Auftragskiller von ihrer Spur abgekommen ist.
Während Kenton versucht, seine Meinung über Frauen im Allgemeinen und Autumn im Speziellen zu überdenken, hat er alle Hände voll zu tun, den süßen Hintern seines Schützlings zu retten. Aber nicht nur Autumn schwebt in Gefahr, auch sein Herz, denn die Anziehungskraft dieser besonderen Frau stellt alles Bisherige in den Schatten. Dabei muss Kenton bald auf die harte Tour lernen, dass der Schein manchmal trügt …
Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Romance Edition (4. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783903130340
ISBN-13: 978-3903130340
ASIN: 3903130346

Cover, Klappentext und Buchinfo von amazon
Quellenangabe

meine Meinung:

Dieses Buch schließt direkt an die “Until Love”-Serie der Autorin an, und schildert hier das Leben des Cousins der Mayson-Brüder, Kenton. Es kann jedoch unabhängig gelesen werden und ist in sich abgeschlossen.
Ich mag die Bücher der Autorin, und auch dieses war keine Ausnahme. Sie schafft es, ihre Charaktere so zu schildern, dass man sie einfach gernhaben muss. Das Buch ist in einem locker-leichten Schreibstil verfasst, der es leicht macht, in das Buch zu kippen, und die Schilderung aus beider Sicht hat es mir schnell ermöglicht, mich in die beiden einzufühlen.
Beide Charaktere mochte ich sehr gerne. An Autumn mochte ich, dass sie ein großes Herz hat, ein wenig tollpatschig ist, sie ist stur und lässt sich von Kenton nicht so schnell um den Finger wickeln. Sie bringt ein ziemliches Päckchen aus ihrer Vergangenheit mit, was das ist, erfährt man häppchenweise im Laufe der Geschichte.
Kenton ist recht eifersüchtig, doch auch beschützend und liebevoll, verständnisvoll und sieht schneller hinter Autumns Fassade, als es ihr lieb ist – und natürlich ist er ein Bild von einem Mann 🙂
Die Handlung verläuft schnell und spannend, und es gibt so einige Szenen, die nicht vorhersehbar waren. Sie ist liebevoll, romantisch, teils auch ein wenig brutal, spannend und mit Einblicken in die Mafia-Szene und immer wieder musste ich angesichts mancher Szenen auch schmunzeln. Was mir auch hier wieder sehr gut gefallen hat, war die Familie, die Autumn ohne Nachfrage in ihre Mitte aufnimmt, herzlich, liebevoll und unterstützend ist. Die Erotikszenen sind gut geschrieben, nehmen aber nicht überhand, sondern ergänzen die Handlung perfekt.
 
Fazit: Die Autorin hat hier ein weiteres Buch um die Mayson-Männer abgeliefert, die mich von Anfang bis Ende überzeugen konnte, mit gut ausgearbeiteten Charakteren und auch Nebencharakteren. Die Handlung ist spannend mit Mafia-Elementen, sie hielt mich in Atem, ist romantisch, erotisch mit prickelnden Szenen, romantisch; es ist eine Geschichte nicht nur über Liebe, sondern auch Vertrauen, Vergangenheitsbewältigung und auch über Zusammenhalt. Ich vergebe eine klare Kauf- und Leseempfehlung.
Dem Verlag Romance-Edition danke ich für das Leseexemplar, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

8 + zwei =