Rezension: “Wake – das Erwachen” (Wake 1) von S. Jay

Inhalt:

Aina ist ein guter Mensch. Das war sie schon immer. Doch als sie versehentlich einen Mann tötet, bricht eine Seite aus ihr hervor, die sie ihr Leben lang nicht nur in sich selbst, sondern auch in der ganzen Welt stetig bekämpft und abgelehnt hat. Ihre Tat konfrontiert sie nicht nur mit ihrer eigenen Schattenseite, sondern mit dem Schatten der Welt – dem leibhaftigen Bösen. Dass dieses Wesen – der Teufel persönlich – schon seit ihrer Kindheit ein Teil ihres Lebens ist und schon vor langer Zeit einen Pakt mit ihrer Familie geschlossen hat, wird ihr erst klar, als sie schon längst in seinem Bann gefangen ist. Doch eine Befreiung scheint unmöglich. Zu groß und zu heiß ist das leidenschaftliche Feuer, das er in ihr entfacht und zu interessant die dunkle und unbekannte Seite ihrer Seele. Ihr Abenteuer verändert jedoch nicht nur ihr Leben für immer, sondern auch den Lauf der Welt. Denn die Vereinigung von Licht und Schatten, von Gut und Böse, hat schon immer eine Apokalypse ausgelöst. Und dieses Mal beginnt sie im Kreise einer Familie – und mit der Geburt eines Kindes.
Das Kind von Licht und Schatten.

Wake 1 ist der Beginn und die Vorgeschichte der größten und gefährlichsten Familiensaga, die der Teufel je erdulden musste.
Weitere Informationen zu der Reihe auf: www.sasajay.de

Taschenbuch: 328 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 4 (12. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3744872084
ISBN-13: 978-3744872089

Cover, Klappentext und Buchinfo von amazon

Quellenangabe

meine Meinung:

An diesem Buch hat mich der Klappentext angesprochen und neugierig auf das Buch gemacht – die Leseprobe war ebenfalls überzeugend – und ich kann vorab gleich sagen: ich wurde nicht enttäuscht. Es handelt sich hier um Band 1 einer mehrteiligen Serie und gleichzeitig das Debut der Autorin, von der ich mich freue, mehr zu lesen.

Die Autorin hat einen fesselnden Schreibstil, der es mir sehr schwer gemacht hat, das Buch mal zur Seite zu legen. Die Handlung erzählt über Gut und Böse, über Liebe und Hass, und sie hat so viele Twists, dass es unmöglich ist, das Ende vorherzusehen. 

Die Geschichte ist unheimlich spannend, und von Seite 1 an wird man ohne große Erklärungen mitten ins Geschehen geworfen – was absolut nicht stört und den Leser gleich in die Handlung eintauchen lässt. 

Die Charaktere wurden gut ausgearbeitet, und vor allem Aina macht im Laufe der Handlung eine tolle Weiterentwicklung durch. Und obwohl der Teufel natürlich seine dunkle Seite hat, lernte ich auch ihn zu mögen, denn er hat eine weiche Seite, die mir gut gefallen hat, und die auch zu seinem Gesamtbild passt und keineswegs unglaubwürdig ist. Auch die Nebencharaktere wurden perfekt in die Handlung eingefügt, sie runden alles ab, ohne sich vorzudrängen. 

Fazit: “Wake – das Erwachen” ist der perfekte Start einer Fantasy-Serie rund um Liebe und Hass und Gut und Böse, der mit fesselndem Schreibstil, einer spannenden Handlung und allen Emotionen von Beginn an überzeugen konnte. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und bin neugierig, was die Autorin noch für uns Leser geplant hat. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne Fantasy mit einem Touch Romantik und Liebe lesen. 

Ich bedanke mich bei der Autorin für das Leseexemplar – meine Meinung blieb davon unbeeinflusst.