Wilde Triebe Eve Passion

Rezension: “Wilde Triebe” von Eve Passion


Inhalt

Zwölf feurige Kurzgeschichten, die Ihnen durch und durch gehen werden …
Fühlen Sie mit dem Aktmodell, wenn es von jungen Männern gezeichnet wird, begleiten Sie die Journalistin, die einen sexy Holzfäller nicht nur nach seinem harten Job ausfragen soll … Oder wollen Sie sich lieber an der Versteigerung eines ehemaligen Mitschülers auf einem Klassentreffen beteiligen?
Egal, wofür Sie sich entscheiden – diese knisternd-erotischen Geschichten werden Ihnen schlaflose Nächte bereiten!

Cover, Klappentext und Buchinfo mit freundlicher Genehmigung des Verlags

Quellenangabe

meine Meinung

Ich mag erotische Kurzgeschichten sehr gern. Sie sind knackig, sexy und abends kann man schnell man eine lesen. So auch hier, wo man als Leser 12 verschiedene Geschichten zur Auswahl hat. Auf den Inhalt der Geschichten möchte ich gar nicht näher eingehen, denn durch die Kürze würde ich mit Sicherheit spoilern.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und die erotischen Szenen sind ansprechend beschrieben und zu keinem Moment vulgär. Trotz der Menge an Erotik kommt durchaus auch noch ein wenig Handlung dazu; mir hat dies sehr gut gefallen, denn auch bei Kurzgeschichten mag ich sehr gerne trotzdem auch die Charaktere noch ein wenig kennenlernen.

Mir persönlich hat die Geschichte mit dem Holzfäller am besten gefallen.

Obwohl die Art der Sexszenen durchaus von sanft zu härter variiert, sind sie im gesamten trotzdem von eher ruhigerer und sanfterer Sorte. Wer also BDSM sucht, ist hier sicherlich falsch beraten.

Fazit: “Wilde Triebe” ist ein Erotikbuch mit angenehmen Schreibstil und ansprechend gestalteten Erotikszenen, mit kurzen knackigen und prickelnden Geschichten, die sich schnell lesen lassen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

acht + elf =