Rezension: “Wo mein Herz dich findet” von Kathryn Taylor

Inhalt:

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen – denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören …

10,00 € inkl. MwSt.

BASTEI LÜBBE
TASCHENBUCH
SCHMÖKER
334 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-404-17669-4
ERSTERSCHEINUNG: 29.06.2018

Ich bedanke mich beim Verlag und NetGalley für das Leseexemplar – meine Meinung zum Buch blieb dadurch jedoch unverändert.

meine Meinung:

Ich mag die Bücher der Autorin sehr gerne und habe – bis auf “Mission Mistelzweig”, das ich jedenfalls noch nachholen muss – alle von ihr gelesen. Von daher habe ich mich sehr auf das neue Werk von ihr gefreut, insbesonders, als ich die Leseprobe gelesen habe und natürlich neugierig war, wie es weitergeht (warum Leseproben auch immer dann enden, wenn es interessant wird? ;)) 

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und ich habe mich rasch eingelesen. Kathryn Taylor versteht es, ihre Protagonisten vor den Augen der Leser lebendig werden zu lassen, man erlebt ihre Emotionen hautnah mit, liebt und hasst sie. 

Die Handlung gliedert sich in zwei Erzählstränge – in einem wird die Geschichte von Cara und Liam erzählt, und in einem zweiten die von Patrick und Amy. 

 

Die gesamte Geschichte spielt in Irland, und die bildhaften Beschreibungen der Örtlichkeiten haben es mir leicht gemacht, alles vor mir zu sehen, und sie machen Lust darauf, sie zu besuchen und in natura zu erleben. 

Es ist eine romantische Geschichte mit dramatischen, spannenden und emotionalen Momenten, die mich bis zur letzten Seite gefesselt hat.

Ich mochte Cara sehr gerne – durch ihre Hartnäckigkeit und den Glauben an das Gute im Menschen schafft sie es, Liam aus seinem Schneckenhaus zu locken und auch ihm wieder Vertrauen in andere zu beizubringen. 

Schön fand ich auch, dass die Handlung nicht nur auf die Liebesgeschichte aufgebaut wird, sondern auch die Familienvergangenheit beleuchtet und hervorgeholt wird. Damit rutschte sie zu keinem Moment ins Kitschige, sondern blieb immer lebensecht und glaubhaft. 

Die Charaktere wurden liebevoll und lebensecht ausgearbeitet, auch die Nebencharaktere passen sich perfekt in die Gesamthandlung ein, und auch bei ihnen fand ich so manche Person, die ich gern mochte – oder auch nicht.

Fazit: “Wo mein Herz dich findet” ist eine wunderbar romantische Liebesgeschichte mit emotionalen, dramatischen und spannenden Elementen, die vergnügliche Lesestunden verspricht. Man lebt mit den Protagonisten mit, liebt und hasst sie, schimpft und lächelt, möchte sie manchmal mit den Köpfen zusammenstoßen und sie dann wiederum ganz fest in den Arm nehmen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

4 × drei =