“Schneemagie: Weihnachtszimt und Sternenlicht” von Pia Hepke

Schneemagie Weihnachtszimt und Sternenlicht Pia Hepke Lesen und Träumen

Inhalt

Xenia hält nicht sonderlich viel von Weihnachten oder Schnee. Entsprechend wenig begeistert ist sie, das Weihnachtsfest bei ihrer Mutter mit dem Rest der Familie im verschneiten Finnland feiern zu müssen.
Geht es noch schlimmer? Allerdings! Auf dem Weg dorthin wird sie in einen schweren Unfall verwickelt, kann jedoch im letzten Moment gerettet werden. Ihr Retter bringt sie in seine Hütte, in der sie wegen eines heftigen Schneesturms erst einmal festsitzt. Noch mehr Schnee also!
Unweigerlich lernt sie den Fremden besser kennen. Doch wer ist er wirklich?
Zwischen einem singenden, klingenden Tannenbaum, lecker duftenden Keksen und heißen Saunagängen macht sich Xenia daran, diesem Rätsel auf die Spur zu kommen. Aber das ist nicht das Einzige, das ihn umgibt.
Ach ja, und dann wäre da noch das Pferd mit der Sternenlichtmähne.

Taschenbuch: 239 Seiten
Verlag: Independently published (4. Oktober 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1086547233
ISBN-13: 978-1086547238

Cover, Klappentext und Buchinfo: Quellenangabe

meine Meinung

Zur Weihnachtszeit mag ich gern Geschichten, die ein bisschen weihnachtlich (eh klar!) und romantisch sind – und magisch kann es dann gern auch noch werden 🙂

Dieses Buch vereint dies alles in sich. Es ist eine zauberhafte romantische Geschichte mitten im Schnee, mit ein paar Flocken Magie oben drüber. Mir hat es wirklich gut gefallen, von Beginn an habe ich mit Xenia mitgelebt und mich gefragt, wie lange es dauern wird, bis auch sie an die Magie von Weihnachten glauben wird.

Mich konnte die Geschichte von Anfang an bezaubern und hat mich so richtig schön in Weihnachtsstimmung gebracht – Leseempfehlung – auch jetzt noch, wenn Weihnachten schon vorbei ist, quasi als Nachwirkung 😉