„Weil du die Liebe meines Lebens bist“ von Sarah Kleck

„Weil du die Liebe meines Lebens bist“ von Sarah Kleck

Inhalt

Woran erkennt man die Liebe seines Lebens? Daran, dass man ständig Schmetterlinge im Bauch hat, an Funkenregen und Feuerwerk, sobald er den Raum betritt? Oder sind es eher die leisen Töne, die die große Liebe ausmachen?

Annie wünscht sich in ihrem Leben nichts sehnlicher, als jemanden, der sie von ganzem Herzen liebt. Als sie Holden begegnet, scheint dieser Wunsch in Erfüllung zu gehen und die beiden bauen sich ihre eigene kleine Welt auf. Doch wie viel Schmerz ist das Glück imstande aufzuwiegen? Als plötzlich etwas völlig Unvorhergesehenes geschieht, gerät Annies Leben ins Wanken und nichts ist mehr wie zuvor. Dass ihr dann noch ihre Jugendliebe Seth unverhofft über den Weg läuft, bringt alles aus dem Gleichgewicht. Vor allem, wenn das Schicksal seine eigene, tragische Geschichte vorgesehen hat.

meine Meinung

Mich hatte an diesem Buch der Klappentext angesprochen. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, und es gab keine Längen, die das Buch langweilig gemacht hätten. Was mir hier allerdings gefehlt hatten, waren die Gefühle. Man liest von Annie, die sich in Seth verliebt, erwachsen wird, Holden kennenlernt und sich ihn ihn verliebt. Doch bei alledem kamen keine Emotionen bei mir an. Es war mehr eine Erzählung von aneinandergereihten Ereignissen in Annies Leben. Auch das Ende war meiner Ansicht nach vorhersehbar. Auch wenn mir die Geschichte an sich von der Handlung her gut gefallen hatte, sprang der emotionale Funken leider nicht zu mir über. Ich vergebe eine bedingte Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 − sieben =