“When it counts” von Penny Reid (Winston Brothers 6)

Winston Brothers when it counts Penny Reid Lesen und Träumen Frau rothaarig forever by Ullstein Netgalley DE

Inhalt

„Wenn die Seele sich in den Farben der Gedanken verfärbt, war meine Seele rot wie Scarlet.“

Niemand ist ein größerer Überlebenskünstler als Scarlet St. Claire. Ihre Spezialität ist es, aus den Umständen, die sie nicht kontrollieren kann, das Beste herauszuholen. Im Falle der Apokalypse wäre sie wahrscheinlich die einzige Überlebende: als professionelle Einsiedlerin, die zur Musik ihres alten CD-Players singt und tanzt als würde niemand zusehen.

Scarlet ist clever, Scarlet ist vorsichtig und Scarlet ist klug … außer es geht um Billy Winston.

Niemand ist ein größerer Kämpfer als Billy Winston. Seine Spezialität ist es sich gegen die Umstände zu wehr zu setzen, denn es gibt nichts, was Billy nicht kontrollieren kann. Im Falle der Apokalypse wäre er derjenige, der die restlichen Überlebenden in Sicherheit bringen würde, die Katastrophe überwinden oder bei dem Versuch umkommen würde.

Billy ist furchtlos, Billy ist diszipliniert und Billy ist ehrlich … außer es geht um Scarlet St. Claire.

500 Seiten
Erschienen im Februar 2020
Übersetzt von Uta Hege
ISBN 978-3-95818-461-9

Cover, Klappentext und Buchinfo: Quellenangabe

Es handelt sich hier um den 6. Band einer Serie. Jedes Buch kann für sich alleine gelesen werden, da jedoch in jedem Band die Geschichte eines anderen Bruders erzählt wird, empfehle ich, die Reihenfolge einzuhalten, da in den Folgebänden jeweils das weitere Leben der davor beschriebenen Protagonisten angeschnitten wird. Neueinsteigern würde ich empfehlen, mit diesem Band zu beginnen, da er in der Kindheit spielt.

Die Rezensionen zu den Vorbänden findet ihr hier:

Winston brothers 1 – wherever you go 
Winston brothers 2 – whatever it takes 
Winston brothers 3 – whatever you need 
Winston brothers 4 – whatever you want 
Winston brothers 5 – whenever you fall 

meine Meinung

Ich habe bisher alle Bände der Winston Brothers gelesen und habe mich sehr über den 6. Band gefreut.

Dieser Teil hier ist anders – er erzählt aus der Jugend von Billy und Scarlet. Wenn man die Reihe bereits kennt und ihn erst jetzt liest – kein Problem, er bringt den Leser nur dazu, gewisse Zusammenhänge aus Band 1 bis 5 besser zu verstehen. Wenn man die Reihe allerdings noch nicht kennt, dann wäre es sogar gut, mit diesem Teil zu beginnen, denn er ist quasi die Vorgeschichte.

Die Autorin erzählt die Handlung auch hier wieder aus beiden Perspektiven. Die Geschichte ist zum Teil recht heftig, das sollte man auch wissen, denn sowohl Billy als auch Scarlet haben keine schöne Kindheit. Es ging mir zu Herzen zu lesen, wie es den beiden erging, und bei manchen Szenen musste ich echt schlucken. Aber auch wenn die Thematik nicht heile Welt ist, so gibt es doch auch genug Szenen, die die Geschichte auflockern, und bei denen ich schmunzeln musste. Es ist schön, die Winston-Brüder dabei zu beobachten, wie sie aufwachsen, und den Familienzusammenhalt auch hier – obwohl alle noch Kinder – bereits zu erkennen.

Billy und Scarlet waren mir beide unheimlich sympathisch. Beide sind so starke Persönlichkeiten, vor allem an Scarlet habe ich sehr bewundert, wie sie das Leben meistert und dabei immer noch fröhlich und optimistisch bleibt. Den beiden werden immer wieder Knüppel zwischen die Beine geworfen – doch sie stehen immer wieder auf, lassen sich nicht unterkriegen.

Wenn man liest, wie es Scarlet und Billy ergeht, durchlebt man alle Emotionen – Wut und Unverständnis, aber es wird einem auch ganz warm ums Herz, wenn es zwischendrin immer wieder zuckersüß drin. Man erlebt tiefe Freundschaft und Familienverbundenheit, man bangt, liebt und lebt mit den beiden mit und wünscht ihnen nichts mehr, als dass sie endlich auch mal auf der Sonnenseite des Lebens landen.

Auch wenn die Geschichte nicht schön endet, so hoffe ich doch darauf, dass Scarlet und Billy im folgenden Band ihr Happy End bekommen werden. Verdient hätten sie es sich.

Fazit: Der sechste Band der Winston Brothers-Serie konnte mich vollkommen überzeugen und ging mir sehr zu Herzen und unter die Haut. Ich bin durch die Seiten geflogen und hatte das Buch in kurzer Zeit durchgelesen – und nun bin ich bereit für den Abschlussband, in dem dann Billy und Scarlet hoffentlich dann ihr happy end bekommen werden.