„Wild hearts“ von Vivian Wood

„Wild hearts“ von Vivian Wood

Inhalt

Faith ist eine junge Anwältin, in deren Leben keine Familie, keine Freunde, kein Mann vorkommen – lediglich ihr Job, den sie mit vollem Einsatz verfolgt. Da erfährt sie, dass eine entfernt verwandte Tante aus ihrer Kindheit ihr ihr Grundstück vermacht hat und reist dorthin, um es zu besichtigen und das weitere Vorgehen zu entscheiden.

Ich habe das Buch in der englischen Fassung gelesen.

meine Meinung

An diesem Buch hatte mich jedenfalls der Klappentext angesprochen. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, bei dem ich keine Probleme hatte zu folgen.

Die Handlung wird aus Faiths und Alex´ Sicht erzählt, und ich hatte damit keine Probleme, mich in ihre Gedanken und Gefühle zu versetzen.

Faith ist eine junge Frau, die versucht herauszufinden, was sie mit dem geerbten Anwesen machen möchte. Während ihres Aufenthaltes blitzen immer wieder kurze Erinnerungen an ihre dort verbrachte Zeit in ihrer Kindheit auf. Sie findet eine Unterkunft am Anwesen von Alex´ Familie. Dieser ist anfangs absolut nicht dafür, dass sie bleibt, denn sie kommt seinem Herzen viel zu nahe. Bis sie bedroht wird und er gezwungen ist, sie zu beschützen und herauszufinden, von wem die Bedrohung ausgeht.

In ihrer Gesamtheit hat mir das Buch gut gefallen – es bietet Spannung, Witz und auch Romantik und Liebe, gewürzt mit ein wenig Drama und klein wenig Krimi-Elementen. Gern vergebe ich hier eine Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 − vier =