“Winterengel” von Corina Bomann

zum Inhalt: Anna verdient sich mit dem Anfertigen von Glasengeln ein kleines Zubrot, um ihre kranke Mutter und ihre kleine Schwester zu unterstützen. Da erhält sie von der englischen Königin Victoria eine Einladung an den englischen Hof, um ihr ihre Glasengel zu verkaufen – denn die Königin liebt deutsche Traditionen. So macht sie sich in Begleitung des Abgesandten John auf die beschwerliche Reise, um rechtzeitig zur Weihnachtszeit in England anzukommen.

meine Meinung: Ich habe bereits Romane der Autorin gelesen. Sie hat einen sehr angenehmen und bildhaften Schreibstil und vermag es, die Emotionen der Protagonisten an den Leser heranzubringen, so auch hier. Ich habe es genossen, Anna auf ihrer Reise zu begleiten und ihre Abenteuer aus erster Hand mitzuerleben. Natürlich kommt auch ein wenig Romantik und Liebe nicht zu kurz. Sehr gut haben mir auch die Beschreibung der Kunst des Glasgießens gefallen, man merkt, wie schwer es zu damaligen Zeit war, Kunsthandwerk auszuüben – denn es gibt noch keine Maschinen, die unterstützen, sondern es musste alles noch von Hand gemacht werden.

Fazit: “Winterengel” konnte mich sehr überzeugen – ein angenehmer Schreibstil, sympathische Protagonisten, und bildhafte Beschreibungen haben es geschafft, dass ich das Buch binnen kurzer Zeit ausgelesen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 8 =